Ok

Diese Webseite verwendet Cookies, um eine ideale Nutzererfahrung zu gewährleisten und Informationen über das Nutzungsverhalten zu sammeln. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, können Sie Cookies in Ihren Browser-Einstellungen deaktivieren. Weitere Informationen


(c) yevgeniy11 - Fotolia.com

Ja! Natürlich Pionierprojekt: Moosdorfer Haushuhn & Gockelhahn

Ein köstliches Ei am Frühstückstisch oder ein saftiges Brathuhn am Sonntag: Das Haushuhn ist für uns Menschen seit jeher ein wichtiges Nutztier. Mit der steigenden Nachfrage nach Eiern wuchs in den vergangenen Jahren auch die Eierindustrie – sehr zum Leidwesen der männlichen Küken. Da diese keine Eier legen, werden sie nach dem Schlüpfen nämlich einfach entsorgt. Kein Wunder also, dass sich immer mehr Konsumenten gegen diese Selektion wehren. Aber da stellt sich die Frage: Was tun?

Ja! Natürlich unterstützt artgerechte Tierhaltung

Als Einzelner kann man hier meist nicht viel ausrichten, doch mit vereinten Kräften können wir Großes bewirken. So wie beim Projekt Moosdorfer Haushuhn & Gockelhahn von Ja! Natürlich und dem Tierschutzverein Vier Pfoten. Dabei geht es darum, die Junggockel artgerecht neben ihren Schwestern aufwachsen zu lassen – und ihr köstliches Fleisch nach einem glücklichen Hahnenleben als Delikatesse anzubieten. Schließlich war Gockelfleisch schon bei unseren Großeltern auf dem Speiseplan gern gesehen. 

Glückliche Hühner schmecken besser

Dank einer wunderbar robusten Hühnerrasse, dem Moosdorfer Haushuhn, gelingt dieses Projekt auch wirklich gut. So scharren heute wieder junge Hähne zusammen mit Bio-Hühnern im „Energiewald“ zwischen Pappeln, baden dort im Sand und genießen den großzügigen Freilauf auf naturbelassenen Wiesen. Die Gockel werden ca. drei bis vier Monate aufgezogen – dreifach so lange wie bei der herkömmlichen und beinahe doppelt so lang wie bei der Bio-Mast. Und das kann man auch schmecken!

Übrigens: Die zarten Moosdorfer Gockel gibt’s jetzt exklusiv bei MERKUR. Köstliche Hühnerwürstel zum Braten oder Grillen erhältst du in ausgewählten BILLA-Filialen, und die kleinen Bio-Eier der Moosdorfer Legehennen warten ebenfalls bei MERKUR sowie in ausgesuchten BILLA- und ADEG-Filialen auf dich. Viel Freude beim Genießen!

 

Zurück

Unsere neuesten Beiträge