Ok

Diese Webseite verwendet Cookies, um eine ideale Nutzererfahrung zu gewährleisten und Informationen über das Nutzungsverhalten zu sammeln. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, können Sie Cookies in Ihren Browser-Einstellungen deaktivieren. Weitere Informationen


(c) Darius Dzinnik - Fotolia.com

Gänsebrust mit Rotkraut und Birnen

Das Martinsfest am 11. November steht vor der Tür! Die Kinder basteln bereits ihre bunten Laternen und üben fleißig das Martinslied. Der goldene Herbst zeigt auch noch, was er kann – und wir freuen uns auf kulinarische Hochgenüsse.

Heute bereiten wir eine unkomplizierte Variante des Martini-Gansls zu – knusprige Gänsebrust mit Rotkraut und Birnenhälften. Die Zubereitungsdauer liegt bei nur ca. 45 bis 60 Minuten, während bei einer ganzen Gans pro Kilogramm eine Gardauer von je einer Stunde kalkuliert werden muss.

Und wir versprechen dir: Dieses Gericht wird herrlich schmecken!

Erfreulich sind übrigens auch die Preise der Zutaten, die du jetzt besonders günstig kaufen kannst. Die Lebensmittel-Prospekte auf Aktionsfinder verraten dir mehr!
 

Zutaten für 4 Personen:

2 Gänsebrüste

300 g Rotkraut          
4 Birnenhälften
1 Apfel
2 Orangen
Preiselbeeren
Rosmarin
Knoblauch
Rotwein
Salz
Pfeffer
Honig
Öl


Zubereitung:                       

Die Gänsebrust von seitlichem Fett befreien und die Haut mit einem Stanleymesser einschneiden – so klappt’s am besten. Aber Achtung: Nicht zu tief schneiden, damit das Fleisch nicht verletzt wird!

Nun das Fleisch auf der Hautseite mit Salz und Pfeffer würzen und dann – ebenfalls auf der Hautseite – in einer Pfanne ohne Öl anbraten. Die Haut der Gans lässt genug Fett entweichen! Die Gänsebrust wenden und danach in einer Kasserolle mit Knoblauch, einem halben Apfel, zwei Orangenscheiben sowie einem Rosmarinzweig ca. 30 Minuten bei 180 Grad im vorgeheizten Ofen garen.

Das Fleisch mit etwas Rotwein übergießen und etwa zehn Minuten vor Ablauf der Garzeit mit Honig bestreichen – so wird die Haut schön braun und knusprig.

Währenddessen das tiefgekühlte Rotkraut mit etwas Rotwein in einem Topf erwärmen und mit Preiselbeeren sowie frisch gepresstem Orangensaft verfeinern.

Die Gänsebrust in 2 cm dicke Scheiben schneiden und mit Rotkraut und den Birnenhälften auf den Tellern anrichten. Als Sauce empfehlen wir den Bratensaft aus der Kasserolle.

Unser Tipp: Das ideale Begleitgetränk zu Gans oder Ente ist ein kräftiger Rotwein aus dem Burgenland, zum Beispiel ein Cuvée aus Zweigelt und Blaufränkischer.

 

Zurück

Unsere neuesten Beiträge