Ok

Diese Webseite verwendet Cookies, um eine ideale Nutzererfahrung zu gewährleisten und Informationen über das Nutzungsverhalten zu sammeln. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, können Sie Cookies in Ihren Browser-Einstellungen deaktivieren. Weitere Informationen


(c) shaiith - Fotolia.com

Pommes Frites – ganz einfach selbst gemacht!

Außen knusprig und innen schön weich – so müssen richtige Pommes sein! Ob als Beilage zum Schnitzel, zum saftigen Steak oder einfach nur mit Ketchup: Pommes Frites besitzen echten Kultstatus und sind auf der ganzen Welt beliebt.

Am besten schmecken die frittierten Kartoffelspalten, wenn man sie selbst zubereitet. Einfach frische Erdäpfel in Öl herausbacken und fertig ist der köstliche Snack für die ganze Familie.

Wo du Kartoffeln, Ketchup und Co. jetzt besonders günstig kaufen kannst, verraten die Lebensmittel-Prospekte auf Aktionsfinder.
 

Zutaten für 4 Personen:

Pommes Frites:

1 kg Erdäpfel
4 EL Meersalz
2 Knoblauchzehen
Rosmarin
0,5 l Öl zum Frittieren (je nach Topfgröße)


Zutaten Ketchup:

3 Tomaten
120 g Zucker
200 g Zwiebeln
4 EL Essig
etwas Piment
weißer Pfeffer
Senfkörner


Zubereitung:

Die Erdäpfel schälen und in gleichmäßige Stifte schneiden. Öl in einem Topf erhitzen. Zwei Knoblauchzehen mit der Hand zerdrücken und mit einigen Rosmarinblättern in den Topf dazugeben.

Die Erdäpfelstifte nun so lange im Öl frittieren, bis die Außenschicht leichte Farbe annimmt. Die Pommes aus dem Öl nehmen, auf Küchenpapier legen, abtropfen und abkühlen lassen.

Tomaten und Zwiebeln klein schneiden und mit Zucker, Essig sowie den Gewürzen für ca. 30 Minuten in einem Topf köcheln lassen. Dann die Paste durch ein Sieb streichen und die zähflüssige Sauce in einem Topf auffangen. Das Ketchup nochmal abschmecken, in kleine Gläser füllen oder gleich servieren.

Parallel dazu die Pommes ein zweites Mal im Öl frittieren, bis sie goldbraun werden. Herausheben, in einer Schüssel auf Küchenpapier abtropfen lassen und mit Meersalz bestreuen. Fertig ist der Kultsnack!

Unser Tipp: Je nach Geschmack kannst du zum Öl auch Chili geben. Die Pommes bekommen damit eine feine, feurige Note.

 

Zurück

Unsere neuesten Beiträge