Ok

Diese Webseite verwendet Cookies, um eine ideale Nutzererfahrung zu gewährleisten und Informationen über das Nutzungsverhalten zu sammeln. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, können Sie Cookies in Ihren Browser-Einstellungen deaktivieren. Weitere Informationen


Outdoor-Trend Geocaching: spannende GPS-Schatzsuche für die ganze Familie.

Geocaching in der neue Freizeitspaß für große und kleine Abenteurer, die sich gerne in der Natur bewegen. Vereinfacht gesagt handelt es sich dabei um eine spannende Schatzsuche anhand von GPS-Daten. Mit Hilfe von Koordinaten und einem passenden GPS-Gerät oder Smartphone begibt man sich auf die Suche nach kleineren oder größeren Dosen, die mit einem Logbuch und/oder verschiedenen Tauschgegenständen bestückt sind. Die Verstecke sind vielfältig, oftmals richtig knifflig und fordern von den Geocachern ein gutes Gespür sowie den richtigen Riecher.

Beim Geocaching ist vor allem der Weg das Ziel, denn nicht selten werden die Dosen an besonders schönen Plätzen oder entlang von herrlichen Wander- und Spazierwegen versteckt. Und während für die Großen die Schönheiten der Natur im Vordergrund stehen, freuen sich die Kleinen darauf, einen Schatz bergen zu können. Das ist oft Motivation genug, um freiwillig einen Spaziergang zu machen.

Die Ausrüstung

Die Teilnahme an Geocaching ist grundsätzlich kostenlos, bedarf jedoch etwas Vorarbeit und den Erwerb einer entsprechenden Ausrüstung. Melde dich zuerst mit einem Nickname auf einer Geocaching-Plattform wie zum Beispiel www.geocaching.com an. Dort erfährst du alles, was du als angehender Cacher wissen musst.

GPS-Geräte

Danach benötigst du ein GPS-Gerät, am besten ein Outdoor-Navigationsgerät von GARMIN oder Magellan. Diese bieten eigene Geocaching-Profile, genauen Empfang und können mit normalen Akkus oder Batterien betrieben werden. Du erhältst solche Geräte bereits ab etwa 100 Euro, zum Beispiel im Conrad Online-Shop. Mit entsprechenden Apps kann dich auch dein Smartphone beim Caching unterstützen. Auf freiem Feld sinkt die Genauigkeit der Navigation jedoch meist stark ab. Die Suche per GPS benötigt außerdem viel Energie und saugt den Akku rasch leer.

Nützliche Tools

Wenn sich eine Dose besonders gut versteckt oder es bereits dunkel ist, leistet eine Taschenlampe gute Dienste. Exemplare mit LED-Technologie erreichen eine Lichthelligkeit von bis zu 2.200 Lumen und machen dir die Nacht zum Tag. Multitools können hingegen beim Bergen der Caches eine große Hilfe sein. Mit Zangen, Schraubenzieher oder Pinzetten befreien sie auch schwer zu bergende Dosen sicher aus ihrem Versteck.

Begib dich auch im Sommer nur mit langer Hose, leichten Handschuhen, Rucksack und genügend Getränken im Gepäck auf deine Cachingtour! Mannshohe Brennnesseln sowie Erde, Spinnweben oder Schmutz solltest du dabei nicht fürchten!

Suchen, finden & tauschen

Hast du einen Geocache aufgespürt, wirst du in der Dose ein Logbuch finden. Trage dort deinen Nickname ein und vermerke deinen Fund später auch auf der Geocaching-Webpage im Internet. Größere Caches beinhalten oft auch kleine Tauschgegenstände, die besonders Kinder freuen. Bitte tausche immer fair, achte auf die Gleichwertigkeit der Objekte und lege nur jugendfreie Gegenstände und auf keinen Fall Lebensmittel in die Dose.

Travelbugs und Geocoins

Vielleicht findest du im Schatz auch einen Travelbug oder eine schön gefertigte Geocoin. Diese, mit einer speziellen „Hundemarke“ versehenen so genannten Trackables, haben die Aufgabe von einem Cache zum anderen zu Reisen und dabei ein bestimmtes Ziel zu erreichen. Hilf ihnen, schnell am gewünschten Ort anzukommen und logge ihren Fund ebenfalls auf der Internet-Seite.

Nach erfolgreicher Suche muss der Cache wieder gut versteckt werden. Bitte achte darauf, dass du ihn genau so platzierst, wie du ihn vorgefunden hast und dabei von niemandem beobachtet wirst. Gib auch keine Details des Versteckes preis – der Reiz des Suchens geht für den nächsten Cacher sonst verloren.

Nutze am besten gleich einen Gutschein für den Conrad Online-Shop ! Und dann nichts wie raus in die Natur – allein in Österreich warten über 22.000 Geocaches darauf, von dir gesucht und gefunden zu werden! Wir wünschen dir viel Spaß und tolle Outdoor-Erlebnisse bei deinem neuen Hobby!

 

Zurück

Unsere neuesten Beiträge