Ok

Diese Webseite verwendet Cookies, um eine ideale Nutzererfahrung zu gewährleisten und Informationen über das Nutzungsverhalten zu sammeln. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, können Sie Cookies in Ihren Browser-Einstellungen deaktivieren. Weitere Informationen


(c) emmi - Fotolia.com

Kresse: kerngesund und köstlich!

Um fit und gesund zu bleiben, empfiehlt die WHO, fünfmal am Tag eine Portion Obst und Gemüse zu essen. Am besten bunt gemischt und in allen Farben – da kommt bestimmt keine Langweile auf und dein Köper wird’s dir danken!

Besonders gesund und dabei richtig köstlich ist übrigens die Kresse.

Laut einer US-Studie sind die Mini-Kräuter das nahrhafteste Gemüse überhaupt – noch vor Karotten, Spinat, Brokkoli und Paprika!

Kresse ist reich an Vitamin C, vielen anderen Vitaminen sowie wichtigen Spurenelementen. Kein Wunder also, dass die Kresse schon bei den Alten Griechen wegen ihrer heilsamen Wirkung beliebt war und auch im Ayurveda ihren fixen Platz im Speiseplan hat.

Gesunder Scharfmacher Kresse

Ob aufs Butterbrot oder über den Salat gestreut: Mit ihrer milden Schärfe sorgt die Kresse stets für das gewisse Etwa. Für den leicht scharfen Geschmack sind übrigens so genannte Senföle verantwortlich. Sie machen die Kresse so richtig gesund und sind wahre Wunderwaffen gegen Viren und Bakterien.  

Und deswegen stehen bei SPAR ab sofort gleich fünf köstliche Kresse-Sorten zur Auswahl: Neben der Garten- und Brunnenkresse findest du dort außerdem die Senfkresse, die Rettichkresse und die Rucolakresse.

Alle Sorten werden am besten roh verzehrt und verleihen auch deinem Frühstücks-Smoothie das gewisse würzige Etwas.

365 Tage erntefrisch auf deinem Tisch

Kresse lässt sich übrigens auch ganz einfach anbauen: In kleinen Schälchen gedeiht sie ebenso wie auf fast jedem saugfähigen Untergrund (zum Beispiel Watte) – und das ganze 365 Tag im Jahr. Vorausgesetzt, du hältst sie regelmäßig feucht und gibst darauf acht, dass sie nicht austrocknet.

Bei Bedarf wird dann einfach die Küchenschere gezückt und schon kann die Ernte im trauten Heim beginnen.

Probier’s doch einfach einmal aus!

 

Zurück

Unsere neuesten Beiträge