Ok

Diese Webseite verwendet Cookies, um eine ideale Nutzererfahrung zu gewährleisten und Informationen über das Nutzungsverhalten zu sammeln. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, können Sie Cookies in Ihren Browser-Einstellungen deaktivieren. Weitere Informationen


(c) Thaut Images - Fotolia.com

Coole Tipps gegen die Hitze

Bei über 35 Grad ist derzeit auch in Österreich Urlaubsfeeling garantiert!

Aber besonders in der Arbeit oder beim Schlafengehen werden die heißen Temperaturen schnell zur Schweißprobe. Denn da ist’s nicht nur unangenehm, sondern auch eine extreme Belastung für den Organismus. Im schlimmsten Fall kann die Hitze sogar zum Kollaps führen.

Damit es erst gar nicht so weit kommt, haben wir die wichtigsten Tipps, um auch jenseits der 30-Grad-Marke einen kühlen Kopf zu bewahren.

Abkühlung im Büro und daheim

Auch wenn die Sonne noch so schön vom Himmel lacht: Am Tag muss sie draußen bleiben! Am besten morgens gründlich lüften, danach die Fenster schließen und die Rollläden herunterlassen, damit keine heiße Luft hereinkommt.

Im Büro bewahrst du einen kühlen Kopf, wenn du deine Handgelenke öfter unter kaltes Wasser hältst oder eine Schüssel mit Wasser für deine Füße unter den Schreibtisch stellst. Zwischendurch hinterlassen Feuchtigkeitssprays, Eiswürfel oder ätherische Öle wie Menthol ein angenehmes Frischegefühl: Kniekehlen, Handgelenke und Schläfen sind dabei die Hotspots zum Einreiben.

Cool bleibst du auch mit lockerer Kleidung: Weite, luftige Stoffe aus Baumwolle, Leinen oder Seide sowie dazu passende Schuhe bringen dich gut durch den Sommer.

Richtig essen bringt Frische

Auch das richtige Essen kann dich abkühlen!

Greif jetzt lieber zu leichten Speisen wie Salate, Obst & Gemüse oder Joghurt, damit Kreislauf und Magen entlastet werden.

Besonders Wassermelonen, Äpfel, Ananas, Orangen und Kiwis erfrischen deinen Körper und geben ihm wertvolle Spurenelemente und Mineralien zurück. Vergiss auch nicht, ausreichend zu trinken: Bei extremer Hitze sind bis zu drei Liter ein Muss – vor allem Wasser, Tees und Fruchtsäfte.

Finger weg von Kaffee und alkoholischen Getränken! Diese können den Kreislauf unnötig belasten.

Besser Schlafen

Ständiges Herumwälzen in der Nacht, weil es zu heiß ist?

Dagegen hilft, vor dem Schlafengehen eine Dusche zu nehmen – und zwar lauwarm, denn kaltes Wasser lässt den Körper wieder schnell erhitzen.

Lass nachts außerdem die Fenster geöffnet und hänge als Kühlung ein nasses Laken oder Tuch vor die Fenster. Damit wird die Durchzugsluft zusätzlich gekühlt. Computer, Fernseher und Co. strahlen Wärme ab – diese Geräte also am besten ausschalten.

Achtung: Schwindel, Übelkeit, Benommenheit? Dann raus aus der Sonne, viel Wasser trinken und etwas Salziges essen!

 

Zurück

Unsere neuesten Beiträge