Streaming-Sticks: Stick rein, Film ab!
Ok

Diese Webseite verwendet Cookies, um eine ideale Nutzererfahrung zu gewährleisten und Informationen über das Nutzungsverhalten zu sammeln. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, können Sie Cookies in Ihren Browser-Einstellungen deaktivieren. Weitere Informationen


(c) Robert Kneschke - Fotolia.com

Streaming-Sticks: Stick rein, Film ab!

Und täglich grüßt das Murmeltier – dies denken wir meist dann, wenn wir den Fernseher einschalten und Filme wie Serien bereits zum x-ten Mal wiederholt werden.

Smart-TVs greifen deshalb auch auf Online-Dienste wie YouTube zu und bieten uns neue Möglichkeiten, in die weite Welt der Videos einzutauchen. Aber auch ältere TV-Geräte können dank Streaming-Sticks schnell neuen Fernsehgenuss bringen.

Kleine Geräte, große Wirkung

Streaming Sticks (auch HDMI-Sticks oder HDMI-Dongle genannt) sind klein und kompakt wie USB-Sticks, haben aber einen viel größeren Speicherriegel.

Die meisten Sticks besitzen einen Arbeitsspeicher von 1 GB, einige sogar 4 bis 8 GB. Mittels miniSD-Karten kann der Speicher noch zusätzlich erweitert werden. Alle Geräte sind mit mindestens einem USB-Port verbunden, als Stromquelle fungiert ein Fernseher mit USB-Schnittstelle oder ein USB-Netzteil.

Streaming-Sticks lassen sich ganz einfach über den HDMI-Port anstecken und mit deinem Heimnetzwerk (WLAN) verbinden. Du erhältst damit sofort Zugang zu vielfältigen Smart-TV-Angeboten wie Mediatheken oder sozialen Netzwerken. Welcher Stick der geeignetste ist, hängt vom Betriebssystem des Zuspielers ab. Filmfans sollten sich schon vor dem Kauf informieren, welche Mediatheken unterstützt werden.

Die Besten auf dem Markt

Der kleine, günstige Chromecast von Google verbindet dein TV-Gerät mit dem Internet und streamt Inhalte via Chrome-Browser und WLAN direkt auf den Bildschirm. Apps von Streaming-Diensten wie Netflix oder Watchever sowie Apps aus dem Google Play Store unterstützen Chromecast ebenfalls – auch in Full-HD-Auflösung. Die Navigation erfolgt über das Smartphone, eine Fernbedienung ist nicht notwendig.

Amazon-Prime-Kunden können mit dem Fire TV Stick die neuesten Filme und Serien genießen – und das in Full-HD. Das übersichtliche Menü sowie die Sprachsteuerung per App oder separat erhältlicher Fernbedienung tragen zum unvergleichlichen Fernsehgenuss bei. Aber: Ohne Prime-Mitgliedschaft gibt es die Filme und Serien nur mit dem Netflix-Abo, und ohne Amazon-Cloud ist das Streaming von Fotos und Videos auf dem TV eher mühselig.

Apple-User dürfen sich auf i.norys SmartCast verlassen: Dank zahlreicher Schnittstellen können Videos und Fotos vom Smartphone oder Tablet auf den TV gestreamt werden. Bei Android-Geräten klappt dies per Miracast.

Übrigens: Wenn man den Technik-Experten glauben darf, lohnt es sich im Moment nicht, mehr als 60 Euro in einen Streaming-Stick zu investieren.

 

Zurück

Unsere neuesten Beiträge