Ok

Diese Webseite verwendet Cookies, um eine ideale Nutzererfahrung zu gewährleisten und Informationen über das Nutzungsverhalten zu sammeln. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, können Sie Cookies in Ihren Browser-Einstellungen deaktivieren. Weitere Informationen


(c) #74609399 - olyasweetart - Fotolia.com

Klassische Linzer Augen

Heute haben wir die Weihnachtsbäckerei für dich eröffnet!

Der warme, süße Duft nach Kekserl und Vanille lässt unsere Herzen höher schlagen und gehört zur Adventzeit einfach dazu.

Linzer Augen sind klassische Weihnachtskekse, die am österreichischen Gabentisch nicht fehlen dürfen. Die Kombination aus Mürbteig mit Marmelade schmeckt einfach köstlich und verzaubert Groß und Klein.

Ab geht’s in die Küche!

Und wer beim Backen auch sparen möchte, wirft davor noch einen Blick in die Lebensmittel-Prospekte auf Aktionsfinder.
 

Zutaten für ca. 30 Kekse:

400 g Butter
600 g Mehl
2 Eier
1 EL Vanillezucker
200 g Staubzucker
Marmelade


Zubereitung:

Für den Mürbteig Eier, Mehl, Zucker, Vanillezucker und Butter rasch zu einem festen Teig verkneten und diesen ca. 3 Stunden im Kühlschrank rasten lassen. Für die Keksverarbeitung ist es wichtig, dass der Teig nicht zu warm wird.

Den Teig auf der bemehlten Arbeitsplatte ca. 3 mm dick ausrollen und gleich viele Kekse mit und ohne Augen (kleine Löcher oder Sternenform) ausstechen. Bei ca. 180 °C für rund 8 bis 12 Minuten backen.

Die Kekse kurz auskühlen lassen. Nun jeweils ein ganzes Keks mit Marillen- oder Preiselbeer-Marmelade bestreichen und einen Teil mit ausgestochenen Augen draufsetzen.

Zum Abschluss die Linzer Augen mit Staubzucker bestreuen und bis zum Servieren in einer Keksdose aufbewahren.

Unser Tipp: Im Sommer selbst gemachte Marmelade schmeckt gleich nochmal so gut!

 

Zurück

Unsere neuesten Beiträge