Ok

Diese Webseite verwendet Cookies, um eine ideale Nutzererfahrung zu gewährleisten und Informationen über das Nutzungsverhalten zu sammeln. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, können Sie Cookies in Ihren Browser-Einstellungen deaktivieren. Weitere Informationen


(c) #89308836 - Artur Marciniec - Fotolia.com

7 Tipps fürs Kofferpacken

Wie packe ich meinen Koffer so effizient wie möglich?
Wie verhindere ich, dass meine Kleidung total zerknittert am Urlaubsort ankommt?

Und wie spare ich beim Packen Platz?

Diese Fragen kennt wohl jeder, der gern auf Urlaub fährt. Damit es diesmal leichter geht, verraten wir dir 7 ulitmative Tipps und Tricks fürs richtige Kofferpacken.

Du wirst staunen, wie verblüffend einfach es ist.
 

1) Packliste: Was kommt mit?  

Noch bevor du wahllos Kleidung in deinen Koffer wirsft, solltest du dir genau überlegen, was du am Urlaubsort wirklich brauchst. Eine genaue Liste kann hier hilfreich sein.

Lege nun alle Stücke, die du mitnehmen möchtest, auf dem Bett oder Tisch aus. Überlege genau und räume 1/3 der Sachen wieder zurück in den Schrank. Wir versprechen dir: Du wirst trotzdem noch genug schöne Teile mit dabei haben!

Übrigens: Deinen Fön kannst du getrost zu Hause lassen. In den meisten Hotels gehört ein Haartrockner zur Standardausrüstung im Bad.

2) Zuerst die Schuhe

Wer mit dem Flugzeug anreist, muss auch seine Schuhe im Koffer verstauen. Lege sie am besten paarweise und mit den Oberseiten aneinander ganz unten in den Koffer. Spitze und Ferse sollten sich gegenüberliegen. Um Schmutz auf der drüberliegenden Kleidung zu vermeiden, hilft ein feines Sackerl.

Saubere Schuhe eignen sich übrigens hervorragend, um Unterwäsche oder Socken platzsparend zu verstauen. Stecke die kleinen Teile einfach aufgerollt in deine Treter.  

Autofahrer haben’s leichter: Sie packen ihre Lieblingsschuhe in einen extra Sack.

3) Stauraum schaffen

Handtücher, Jeans, T-Shirts oder Bikini müssen nicht streng gefaltet im Koffer liegen. Aufrollen lautet die Devise! Mit den weichen Rollen lassen sich Zwischenräume im Gepäck perfekt ausstopfen – und das spart wiederum Platz.

4) Empfindliche Kleidung schonen

Feine Stoffe wie Seide oder Kaschmir knittern leicht. Besorg dir weißes Seidenpapier und wickle deine Lieblingsstücke vorsichtig darin ein. Verpackt in einen kleinen Stoffbeutel bleiben die zarten Stücke im Koffer dort, wo sie sein sollen und verrutschen nicht.

Um das Zerdrücken von Hemdkragen zu vermeiden, legst du am besten einen zusammengerollten Gürtel in den Kragen.

5) Zerbrechliches schützen

Parfums oder andere Behälter aus Glas solltest du niemals lose in den Koffer legen – die Bruchgefahr ist zu hoch!

Unser Tipp: Sichere den Verschluss mit einen Klebeband und stecke kleine Flakons in Socken. Die Drogeriemärkte halten außerdem kleine Reisefläschen bereit, in die du deinen Lieblingsduft umfüllen kannst.

6) Pflegeprodukte sicher verstauen

Ausgeronnenes Shampoo oder Duschgel gehört zu den Horrorszenarien beim Kofferpacken.

Zwei Tricks helfen, dies zu verhindern: Die Flasche aufschrauben, ein Stück Frischhaltefolie über die Öffnung legen und wieder zuschrauben. Zusätzlich kannst du deine gesamte Toilettetasche in einen größeren Zip-Lock-Beutel packen.

7) Schmuck reisefest machen

Feine Ketten können sich kompliziert verhaken – vor allem, wenn sie lose im Koffer liegen. Fädle deine Ketten am besten durch einen Strohhalm und schließe den Verschluss. Ohrringe lassen sich leicht an einem Stück Stoff festmachen oder in einem Extra-Döschen aufbewahren.

Wenn du diese Tipps befolgst, gehören unangenehme Überraschungen im Koffer garantiert der Vergangenheit an.

Wir wünschen erholsame Urlaubstage!

 

Zurück

Unsere neuesten Beiträge