Ok

Diese Webseite verwendet Cookies, um eine ideale Nutzererfahrung zu gewährleisten und Informationen über das Nutzungsverhalten zu sammeln. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, können Sie Cookies in Ihren Browser-Einstellungen deaktivieren. Weitere Informationen


(c) #214805170 – stockcreations – Shutterstock.com

Gruselige Halloween-Rezepte

Süßes, sonst gibt’s Saures!

Mit unseren gruseligen Rezeptideen bist du für die schaurigste Nacht des Jahres bestens gerüstet.

Ob für die gespenstische Party, zum Verschenken an kleine Geister oder als Mitbringsel zum Hexenfest: Lass dich inspirieren und überrasche deine Freunde mit kreativen Häppchen, die Halloween noch schöner machen.

Wir wünschen viel Spaß beim Nachkochen und Gruseln!
 

Frankenstein-Marshmallows

Die etwas andere Süßigkeit fürs Sackerl – damit gibt’s garantiert nicht Saures!

Zutaten:

  • Marshmallows in verschiedenen Farben
  • Speisefarben

Frankenstein-Marshmallows

Zubereitung:

Die Marshmallows aus der Packung nehmen und mit bunter Speisefarbe gruselige Gesichter drauf malen. Trocknen lassen und an der Haustüre verteilen.
 

Mumien im Schlafrock

Bei diesem heißen Gericht aus dem Ofen wird sogar Vampiren warm ums Herz.

Zutaten:

Mumien im Schlafrock

Zubereitung:

Die Frankfurter in kochendem Wasser ca. 10 Minuten ziehen lassen. In der Zwischenzeit den Blätterteig in dünne Streifen schneiden. Die Würstel zu zwei Dritteln darin einwickeln und den kleinen Mumien auch eine Haube aufsetzen.

Im vorgeheizten Backrohr (Umluft 200 °C, Ober-Unterhitze 220 °C) etwa 12 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Mit Senf oder Ketchup kleine Augen draufmalen und heiß servieren.
 

Zombie-Toast

Lebende Tote, aufgepasst! Dieser Toast ist zum Anbeißen gut!

Zutaten:


Zombie-Toast

Zubereitung:

Die einzelnen Toastscheiben mit dem Ketchup oder der Tomatensauce bestreichen und mit je einem Blatt Schinken oder Salami belegen. Den Gouda in feine Streifen schneiden und waagrecht auf die Wurst drapieren. 

Die entkernten Oliven in Ringe schneiden und jeweils zwei Stück als Augen auf den Käse legen.

Die Toasts im vorgeheizten Ofen (Umluft: 160 °C) ca. 5 bis 10 Minuten backen und heiß servieren. 


Halloween-Gruselgebiss

Ein schauriger Snack für Gespenster mit Hang zum Veganismus.

Zutaten:

Halloween Grusel-Gebiss

Zubereitung:

Die Äpfel in etwa einen Zentimeter dicke Spalten scheiden und dick mit Erdnussbutter bestreichen. Je zwei Spalten aufeinanderlegen und dazwischen die geschälten Mandeln wie Zähne aufstellen.


Bananengeister und Kürbismandarinen

Gesunde Nachspeise im Grusel-Stil – garantiert ohne modrigen Nachgeschmack!

Zutaten:

  • Bananen
  • Mandarinen
  • 1 Stangensellerie
  • Braune Speisefarbe

Bananengeister und Kürbis-Mandarinen

Zubereitung:

Die Bananen schälen und in der Mitte auseinander schneiden. Mit brauner Speisefarbe Augen und Mund aufmalen. Trocknen lassen und auf einem Teller oder einem Brett anrichten.

Für die Mini-Kürbisse die Mandarinen schälen. Den Stangensellerie waschen, in kleine, kurze Stücke schneiden und je ein Stück oben in die Mitte der Mandarinen stecken.

Die Mandarinen-Kürbisse machen sich gut auf einem brauen Brett oder einer dunklen Schieferplatte.


Egal, für welches Rezept du dich entscheidest: Wir wünschen schaurige Genuss-Momente!

 

Zurück

Unsere neuesten Beiträge