Ok

Diese Webseite verwendet Cookies, um eine ideale Nutzererfahrung zu gewährleisten und Informationen über das Nutzungsverhalten zu sammeln. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, können Sie Cookies in Ihren Browser-Einstellungen deaktivieren. Weitere Informationen


Die richtige Gesichtspflege in der kalten Jahreszeit

Bereits ab 8°C fließt der Talg in unserer Haut langsamer. Das kann zu einem trockenen Spannungsgefühl im Gesicht führen, wenn wir nicht richtig pflegen. Idealerweise greifst du an den kälteren Tagen zu einer reichhaltigeren Pflege, beispielsweise einer Creme für trockene oder gereizte Haut. Wenn du von Natur aus eher zu fettiger Haut neigst, dann steige beispielsweise von Gel auf Creme um. Eine gut Pflege stärkt den natürlichen Schutzmantel der Haut und sorgt dafür, dass es zu weniger, oder sogar keinem Feuchtigkeitsverlust bei Heizungsluft und Kälte kommt. Einmal pro Woche solltest du deinem Gesicht einen extra Pflegekick mit einer Maske gönnen.

Auch die Lippen werden im Herbst und Winter schnell spröde und rau. Besorge dir zum Beispiel bei Bipa, dm drogeriemarkt oder Müller Drogerie einen Pflegestift mit rückfettenden Bestandteilen. Inhaltsstoffe wir Argan- und Jojobaöl sind nicht nur besonders reichhaltig, sondern haben auch eine entzündungshemmende Wirkung. Gestatte deinen Lippen ebenfalls einmal in der Woche ein sanftes Peeling aus je einem Teelöffel Olivenöl, Honig und braunem Rohrzucker, das du beispielsweise mit einer weichen Zahnbürste vorsichtig einreibst. Bereits nach rund 10 Minuten Einwirkzeit sind deine Lippen samtweich und gepflegt.

 

Zurück

Unsere neuesten Beiträge