Ok

Diese Webseite verwendet Cookies, um eine ideale Nutzererfahrung zu gewährleisten und Informationen über das Nutzungsverhalten zu sammeln. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, können Sie Cookies in Ihren Browser-Einstellungen deaktivieren. Weitere Informationen


Aktionsfinder Wochenend-Rezept: Puten-Reispfanne mit frischen Seitlingen

Reis ist in allen Küchen der Welt eine beliebte Zutat und zählt zu den sieben wichtigsten Getreidearten. Die Reisanbaugebiete befinden sich vorranging im asiatischen Raum zwischen China, Thailand und Indien. Dort ist Reis das wertvollste Gut und sichert vor allem der ländlichen Bevölkerung das tägliche Überleben: sowohl als Grundnahrungsmittel als auch als Handelsware. Was viele nicht wissen: Auch in den USA wird in der Landwirtschaft vermehrt Reis angebaut und weltweit vertrieben.

120.000 verschiedene Reissorten werden kultiviert

Unglaublich aber wahr: Es gibt insgesamt rund 120.000 verschiedene Reissorten, die angebaut und kultiviert werden. Aber welche kennen wir davon? Bekannt sind eigentlich nur vier Arten: der Langkorn- oder Basmati-Reis, der Risotto-Reis, der Mittelkornreis und der Wildreis. Wobei der Wildkornreis eigentlich nicht direkt zur Reis-Gattung, sondern zu den Süßwassergräsern gehört.
Jetzt aber genug vom theoretischen Wissen über den Reis. Los geht’s mit dem Rezept für eine köstliche Reispfanne, die ihrer mediterranen Note unsere Geschmacksnerven verwöhnt. Ein Blick in die Lebensmittel-Prospekte auf Aktionsfinder verrät dir außerdem, wo es Reis, Putenfleisch, Pilze, Zwiebeln, oder Sauerrahm aktuell im Angebot gibt.

Zutaten:?

2 Tassen Reis
4 Tassen Wasser oder Gemüsebrühe
2 Stk. Zwiebel
6 Stk. Nelken
800 g Putenfleisch
2 Pkg. Kräuter-Seitlinge (ca. 500 bis 600 g)
Butter
1 Bund frische Petersilie
1 Zitrone
2 EL Sauerrahm
Salz
Pfeffer

Zubereitung:
Wir starten mit dem Reis: Dafür eine Zwiebel halbieren und eine Hälfte mit den Nelken spicken. In einem mittelgroßen Topf 4 Tassen Wasser/Gemüsebrühe zum Kochen bringen und dann 2 Tassen Reis sowie die gespickte Zwiebelhälfte in das kochende Wasser geben. Deckel drauf und ca. 10 Minuten auf kleiner Stufe köcheln lassen, bis das gesamte Wasser verdampft ist. Diese Methode ist auch als Quellmethode bekannt und wohl am praktischsten. Nach dem Garen einfach vom Ofen nehmen und zwei Flocken Butter unterrühren.?

Das Putenfleisch in gleichgroße Stücke schneiden. Die verbleibenden 1,5 Zwiebel klein schneiden und in einer Pfanne in Butter anrösten. Das Putenfleisch dazugeben und goldbraun anbraten. Zuletzt die in Scheiben geschnittenen Seitlinge hinzufügen und alles braten, bis es gar ist.?

Abschließend das Puten-Seitlinge-Gemisch mit dem Reis vermengen und abschmecken. Für den besonderen Geschmack empfehlen wir, frisch gehackte Petersilie, den Saft einer ausgepressten Zitrone und Sauerrahm unterzumengen. Das gibt eine leicht mediterrane Note, die sehr gut zu den Pilzen passt. Zum Schluss noch mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.?

Unser Tipp: Wer möchte, kann das Putenfleisch mit den Pilzen auch mit Weißwein ablöschen, um das Gericht noch mehr zu aromatisieren.

 

Zurück

Unsere neuesten Beiträge