Ok

Diese Webseite verwendet Cookies, um eine ideale Nutzererfahrung zu gewährleisten und Informationen über das Nutzungsverhalten zu sammeln. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, können Sie Cookies in Ihren Browser-Einstellungen deaktivieren. Weitere Informationen


Pefekter Durchblick: Der Transparenz-Look liegt voll im Trend!

Freie Sicht auf den Sommer haben wir wettermäßig dank herrlichem Sonnenschein und heißen Temperaturen. Doch auch bei der Kleidung gibt’s jetzt einiges zu sehen – Transparenz ist in! Und das ist auch gut so, denn bei den anstehenden Hitzegraden will man lieber nicht zu viel am Körper tragen. Aber keine Sorge, es muss nicht gleich alles preisgegeben werden: Transparenz heißt nicht gleich nackt.

Durchsichtige Eyecatcher

Nein, es geht dabei vor allem um die richtige Portion. Und die war früher vielleicht ein bisschen zu gewagt: Der erste Modeschöpfer, der seine Mannequins in durchsichtige Stoffe hüllte, war Yves Saint Laurent. Seine schwarze See-Through-Bluse – ein Skandal! Transparenz findet sich daher heute vor allem als cooles Detail und stylisher Blickfang an T-Shirts, Kleidern und Röcken. Dabei liegen vor allem letztere ganz vorne. Den langen, transparenten Chiffon-Rock, bei dem ein Minirock darunter getragen wird, kennen wir bereits. Und dieser bleibt auch in diesem Sommer der perfekte Begleiter. Dank dünnem Chiffonstoff wird’s garantiert nicht heiß und man ist trotzdem bestens angezogen. Diese Variante gibt’s natürlich auch als Kleid. Bei Shirts und Pullovern werden Rücken-, Schulter- oder Armteile durch transparentes Textil ersetzt.

Die richtige Unterlage

Aber es geht auch noch ein bisschen mehr. Mutige greifen zum klassischen Transparenz-Look und tragen durchsichtige Blusen. Dabei darf man das schicke Drunter sehen. Bandeau-Tops und Hängerchen passen hier immer, bedecken das Wichtigste und sehen trotzdem stylisch aus. Richtig schick wird’s, wenn das Unterteil mit Schmucksteinen oder Spitze verziert ist. Je nach Anlass und Geschmack wird das Outfit dann edel, cool oder süß. Achte aber trotzdem darauf, dass es nicht zu freizügig wird.

Mein Tipp: Transparenz ist dir ein bisschen zu gewagt? Kein Problem, denn nicht nur die Kleidung, sondern auch Accessoires geben in diesem Sommer Durchblicke frei. Du findest Schuhe mit transparenten Seitenteilen oder Taschen in durchsichtigem Kunststoff. Dasselbe Prinzip gilt auch für Schmuck. Damit gelingt der Transparenz-Look auch ohne zu viel preiszugeben!

 

Zurück

Unsere neuesten Beiträge