Ok

Diese Webseite verwendet Cookies, um eine ideale Nutzererfahrung zu gewährleisten und Informationen über das Nutzungsverhalten zu sammeln. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, können Sie Cookies in Ihren Browser-Einstellungen deaktivieren. Weitere Informationen


Wellness im eigenen Bad: verwöhnende Duschgels, Shampoos und Badezusätze

Der Blick in den Kalender lässt eigentlich Hitze, Sonne und Badewetter vermuten, der Blick aus dem Fenster zeigt allerdings das Gegenteil: Regen, Wind und Kälte treiben uns zurück ins Haus. Da kannst du jetzt entweder Jammern und das Klima verfluchen oder aber die kurze Ruhepause nutzen, um ein bisschen zu entspannen. Ich entscheide mich für Letzteres!

Hör auf die Japaner: erst ab unter die Dusche!

Jawohl, die besten Beautytipps kommen mal wieder einmal aus Asien. Dort, wo in den traditionellen Badehäusern – in der Landessprache als Sent? bekannt – schon vor mehr als tausend Jahren die Grundsteine der Wellnessrevolution gelegt wurden, gilt für den Genuss eines Vollbades die goldene Regel: vorher duschen! Dadurch soll der Körper erst von Schmutz und Belastungen gereinigt werden, bevor es ab ins Badevergnügen geht.

Dein Verwöhnprogramm startet also unter der Dusche. Hier werden Haut und Haar von feinen Pflegeprodukten umspielt – der Duft von Vanille, Kaffee und Jasmin liegt in der Luft! Ob Palmolive Aroma Therapy, Thermal Spa oder Ayurituels – diese Duschgels sind meine absoluten Favoriten! Unbedingt auch probieren: das Plantur 39 Shampoo mit Coffein – pflegt und schützt besonders erfrischend. Für die Extraportion Glanz bei frisch coloriertem Haar empfehle ich das ELVITAL Color-Glanz Shampoo von L’OREAL. Und wilde Lockenmähnen lassen sich mit John Frieda FRIZZ-EASE Shampoo im Handumdrehen bändigen.

Eingehüllt ins zart-duftende Schaumwolken …

… liegst du schließlich in der vollen Wanne. Die Sorgen des Alltags verpuffen dabei genauso leicht wie die Seifenblasen auf deiner Nasenspitze. Zart umhüllt von Aloe-Vera-Aromen – wunderbar duftend ist etwa der Live in balance Badezusatz von Baratti – findest du deine innere Balance und tankst Kraft für Körper und Selele.

Dank der Wärme wirkt eine Haarkur (zum Beispiel GLISS KUR Ultimate Oil Elixir von Schwarzkopf bei strapaziertem Haar oder der GUHL Tiefenaufbau Balsam mit pflegendem Mandelöl) nun doppelt so gut, und die pflegenden Wirkstoffe kommen ideal zur Entfaltung.

Tipp zum Schluss: Die ideale Badetemperatur für ein Vollbad liegt übrigens bei 38 Grad Celsius, die ideale Badedauer bei 20 Minuten! In diesem Sinne wünsche ich dir entspannte Wellness-Stunden in deinem privaten Spa! Genieß’ es!

 

Zurück

Unsere neuesten Beiträge