Ok

Diese Webseite verwendet Cookies, um eine ideale Nutzererfahrung zu gewährleisten und Informationen über das Nutzungsverhalten zu sammeln. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, können Sie Cookies in Ihren Browser-Einstellungen deaktivieren. Weitere Informationen


Aktionsfinder Wochenend-Rezept: Palatschinken mit Erdbeerconfit

Süßspeisen machen uns einfach glücklich! Vor allem die klassischen Palatschinken sind bei Groß und Klein stets heißbegehrt. Je nach Geschmack und Saison wird die Omelette mit unterschiedlichen köstlichen Füllungen serviert. Vom Wiener Klassiker – dem überbackenen Topfpalatschinken – bis hin zu Marillencrêpes oder mit herzhafter Schoko-Nuss-Fülle: Die Variationen sind beinahe unendlich und schmecken immer köstlich.

Wir bereiten heute Palatschinken mit einer fruchtigen Erdbeerconfit-Füllung zu. Die leichte Säure harmoniert mit dem süßen Teig besonders gut und verführt im Sommer unsere Geschmacksnerven.

Auf die Kochlöffel, fertig und los geht’s mit einem neuem Rezepttipp! Wo’s die Zutaten wie Mehl, Milch, Eier, Butter oder Erdbeeren jetzt im Angebot gibt verraten euch die Prospekte auf Aktionsfinder.

Zutaten:
Teig:
80 g glattes Mehl
130 ml Milch
2 Eier
1 unbehandelte Zitrone
1 TL Vanillezucker
Salz
Öl

Fülle:
500 g Erdbeeren
250 g Zucker
2 EL Rum
1 Zitrone
Butter

Deko:
Vanilleeis
Staubzucker
Nutella
Erdbeeren


Zubereitung:
Die Zubereitung des Palatschinkenteigs ist keine große Hexerei. Einfach folgende Zutaten gut miteinander verrühren: Mehl, 3 EL Milch, Eier und Öl. Der Teig sollte bereits jetzt eine homogene Konsistenz haben.

Nun den Rest untermengen: den Abrieb einer Zitrone, Vanillezucker, eine Prise Salz und die restliche Milch. Die Zutaten so lange rühren, bis ein dünnflüssiger Teig ohne Klumpen entsteht. Den Teig vorm Backen der Palatschinken noch 15 Minuten rasten lassen. Sollte der Teig dann etwas zu dick geworden sein, einfach ein bisschen Milch nachgießen.

Nun das Öl in einer Pfanne erhitzen. Am besten eignet sich eine Palatschinkenpfanne mit niedrigem Rand, denn darin lassen sich die Omeletten leichter wenden. Etwas Teig in die heiße Pfanne gießen und schwenken, damit sich die Masse gleichmäßig verteilt. Auf beiden Seiten goldgelb backen, herausnehmen und auf einem Teller warmstellen. Den gesamten Teig nun nach und nach zu Palatschinken herausbacken.

Sollte die erste Palatschinke nicht gleich gelingen – ärgere dich nicht! Das passiert den besten Köchen! Und Übung macht den Meister. Für die Fülle die Erdbeeren waschen und vier besonders schöne auf die Seite legen. Sie werden später für die Deko gebraucht. Die Erdbeeren in kleine Stücke schneiden und in einem Topf mit 2 EL Rum und dem Saft einer Zitrone erhitzen. Dann den Zucker dazugeben und zu einer dicklichen Sauce mit Fruchtstückchen verkochen. Zum Abschluss noch eine Butterflocke unterrühren – das rundet den Geschmack herrlich ab.

Die warmen Palatschinken mit dem Erdbeerconfit füllen, einschlagen und mit Staubzucker bestreuen. Für alle Schleckermäuler empfehlen wir eine Kugel Vanilleeis als Toping und geschmolzene Nutella zum Drüberträufeln. Als krönende Deko die vier Erdbeeren auffächern (kleine Schnitte mit den Messer machen) und dazulegen.

Unser Tipp: Wenn du besonders feinen Teig liebst, kannst du diesen durch ein Sieb passieren, bevor du ihn in die Pfanne gießt. So werden alle kleinen Klümpchen beseitigt und die Palatschinken besonders dünn und flaumig.

 

Zurück

Unsere neuesten Beiträge