Ok

Diese Webseite verwendet Cookies, um eine ideale Nutzererfahrung zu gewährleisten und Informationen über das Nutzungsverhalten zu sammeln. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, können Sie Cookies in Ihren Browser-Einstellungen deaktivieren. Weitere Informationen


Späte Gartenfreuden: Diese Pflanzen gedeihen auch im Herbst

Der August ist für die meisten Gartenbesitzer die Zeit der Ernte und der Vorbereitung auf die kühleren Monate. Kaum einer denkt dabei daran, jetzt noch neue Pflanzen für den Herbst oder das nächste Frühjahr zu setzen. Dabei eignen sich verschiedene Salate, Kräuter, Blumen oder Sträucher hervorragend für die spätere Aussaat oder Pflanzung und gedeihen auch im fortgeschrittenen Gartenjahr.

Positiver Nebeneffekt: Spätblüher und Herbstgemüse bedecken bereits kahle und abgeerntete Stellen im Nutz- oder Ziergarten und erfreuen mit neuer Blütenpracht und reicher Ernte bis in den November.

Herbstlicher Salatgenuss

Er verträgt Temperaturen bis -7 Grad und benötigt nur wenig Düngung: der Zuckerhut, auch Zichoriensalat genannt. Wird er jetzt in der Reihe mit ca. 40 Zentimeter Abstand ausgesät und an warmen Tagen reichlich gegossen, kannst du dich noch im Oktober und November über eine reiche Ernte freuen. Der spätere Erntezeitpunkt wirkt sich auch positiv auf den Geschmack des Salates aus: Er ist weniger bitter.

Auf diese Art lässt sich übrigens auch Endiviensalat pflanzen. Gemeinsam mit Spinat, Mangold und Feldsalat sorgt er für eine abwechslungsreiche Mischung in der herbstlichen Salatschüssel. Fürs passende Kräuterdressing bestückst du dein Gemüsebeet im Spätsommer nochmals mit frischer Petersilie, Dill oder Kerbel.

Immergrüne Sträucher und bunte Blumen

Immergrüne Laubgehölze wie Buchsbaum, Kirschlorbeer oder Kriechspindel können ebenfalls im August gepflanzt werden. Setzt du diese Pflanzen in ein ausreichend großes Loch mit guter Erde, wachsen sie vor dem Winter noch gut an und bereiten im nächsten Jahr schon große Freude.

Wenn du im späteren Herbst auch nicht auf bunte Blumen verzichten möchtest, solltest du es mit Herbst-Krokussen, Astern oder Steppenkerzen probieren. Herbst-Krokusse blühen bereits im Oktober und müssen spätestens Anfang September in der Erde sein. Astern gedeihen an sonnigen Plätzen und zeigen ihre farbenprächtigen Blüten bis zum ersten Frost. Und die voluminösen Blüten der Steppenkerze bedecken dekorativ bereits kahle Flecken im Beet. Diese Pflanzen brauchen einen trockenen, sandigen Boden mit kleinen Sandhügeln als Drainage. Setze die Knolle ca. 25 cm tief auf etwas Sand und fülle das Pflanzloch mit lockerer Erde.

Unser Tipp: Die Saison im Garten endet nicht gleichzeitig mit der Ernte im August und September. Viele Blumen und Gemüsesorten können noch im Spätsommer

 

Zurück

Unsere neuesten Beiträge