Ok

Diese Webseite verwendet Cookies, um eine ideale Nutzererfahrung zu gewährleisten und Informationen über das Nutzungsverhalten zu sammeln. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, können Sie Cookies in Ihren Browser-Einstellungen deaktivieren. Weitere Informationen


Fesche Mannsbilder: Lederhosentrends 2013

Die Männerwelt freut sich, dass jetzt wieder zahlreiche Frauen in ihr Dirndl schlüpfen. Aber, liebe Burschen, auch ihr dürft euch schick machen! Denn die Lederhose gehört ebenso auf Volksfeste wie Bier, Brezeln und Dirndlkleider. Und wer will schon der Einzige sein, der beim Schunkeln nicht in Tracht gekleidet ist? Eben.

Tradition hat ihren Preis

Traditionsgemäß ist eine richtige Trachtenhose aus echtem, sämischem Hirschleder hergestellt. Das Material verspricht Qualität und zeichnet sich durch hohe Strapazierfähigkeit aus. Eine gute Lederhose hat ihren Preis, hält aber auch ein Leben lang. Ein treuer Begleiter auf jedem Volksfest sozusagen. Um die neuesten Trends mitzumachen, bedarf es also nicht jedes Jahr einer neuen Trachtenhose. Das richtige Hemd reicht, um in der Volksfest-Saison einen stylishen Auftritt hinzulegen.

Und dieses strahlt 2013 vor allem in klassischem Weiß. Wer es etwas farbiger mag, besorgt sich ein Hemd in Lila, Apfelgrün oder verschiedenen Rottönen, allen voran Fuchsia.

Lederhose im Used-Look

Dein Budget erlaubt eine neue Lederhose? Dann greifst du diesen Herbst am besten zu Trachten, die bewusst auf alt getrimmt sind, speckig glänzen und mit urigen, verspielten Stickereien verziert sind. Dieser Trend hat auch einen Vorteil: Den Used-Look erhältst du einfach, indem du Lederhosen im Second-Hand-Shop kaufst. Das freut auch den Geldbeutel.

Heuer dürfen Männer übrigens gern ihre Wadeln zeigen! Denn im Gegensatz zu den Dirndlkleidern, die in diesem Jahr wieder etwas länger ausfallen, wird es bei den Lederhosen etwas kürzer. Apropos Dirndl: Die Trachtenhose ist nicht nur g’standenen Mannsbildern vorbehalten, sondern wird auch bei den Madln immer beliebter. Den Damen stehen dabei nicht nur traditionelle Töne, sondern die ganze Farbpalette von Grün bis Pink zur Auswahl.

Fauxpas vermeiden!

Die Lederhose sitzt perfekt, das Hemd passt auch und obendrauf gibt’s noch einen traditionellen Hut? Aber Halt! Das beste Volksfestoutfit wird mit den falschen Schuhen schnell zum Reinfall. Ein fescher Bursch trägt daher niemals Turnschuhe zur Lederhose, sondern greift zu Haferlschuhen oder alternativ auch zu Budapestern.

Wenn es kälter wird, darf ein schöner Janker zum Einsatz kommen. Stylisher wird’s mit einer edlen Strickweste – die nimmt der Tracht die Härte und macht das Traditionsoutfit gleich ein bisschen jugendlicher. Jetzt kann wirklich nichts mehr schief gehen. Also dann: Oans, zwoa, drei, g’suffa!

Mein Tipp: Auch Tierfreunde müssen nicht jedes Mal mit schlechtem Gefühl aufs Volksfest, denn mittlerweile gibt es bereits vegane Lederhosen! Hier ersetzt gewachste Baumwolle das Leder. Der Clou: Die Traditionshose bleibt atmungsaktiv und belastet zudem das Gewissen nicht.

 

Zurück

Unsere neuesten Beiträge