Ok

Diese Webseite verwendet Cookies, um eine ideale Nutzererfahrung zu gewährleisten und Informationen über das Nutzungsverhalten zu sammeln. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, können Sie Cookies in Ihren Browser-Einstellungen deaktivieren. Weitere Informationen


Aktionsfinder Rezept-Tipp: Heilbutt mit Spinat und Knoblauchtoast

Diesmal kommt Fisch auf den Tisch! Ob fangfrisch oder tiefgekühlt: Achte bei der Auswahl bitte immer auf die Fangmethode sowie das Herkunftsland. Denn je schonender Aufzucht und Fang der Fische verlaufen, desto besser schmecken sie auch! Vom Biosiegel bis hin zur anerkannten MSC- oder WWF-Zertifizierung – es gibt viele Möglichkeiten, Fisch nachhaltig für Mensch und Umwelt zu genießen.

Wirf vor dem Kochen auch noch einen Blick in die Lebensmittel-Prospekte auf Aktionsfinder. Dort findest du garantiert tolle Angebote für Fisch sowie viele weitere Zutaten dieses Rezeptes.

Zutaten für 4 Personen:
800 g Heilbutt
800 g Spinat
4 Stk. Toastbrot
2 Knoblauchzehen
4 Tomaten
1 Bund frischer Dill
Essig
Olivenöl
Salz
Pfeffer
Zitrone

Zubereitung:
Fisch und Spinat bei Zimmertemperatur auftauen. Den Spinat sodann mit etwas Wasser, Olivenöl, Salz, Pfeffer und einer zerdrückten Knoblauchzehe gar köcheln.

Die Tomaten pochieren und enthäuten. Danach in kleine Würfel schneiden und zusammen mit frisch gehacktem Dill, Essig und Öl als Salat anrichten.

Den Heilbutt würzen und in einer Pfanne mit Öl goldbraun anbraten. Parallel dazu das Toastbrot mit etwas Öl bestreichen und eine zerdrückte Knoblauchzehe sowie Salz drüberstreuen. Das Toastbrot nun entweder in einer Pfanne anbraten oder im Rohr bei 180 Grad für 5 Minuten knusprig backen.

Nun geht’s ans Anrichten. Dazu etwas Spinat am Teller drapieren, das Fischfilet dazulegen und die Tomaten darüber verteilen. Zum Säuern eine Zitronenspalte dazureichen.

Unser Tipp: Fruchtiger Wein aus der Wachau oder dem Wiener Becken passt perfekt als Begleitgetränk zu diesem Gericht.

 

Zurück

Unsere neuesten Beiträge