Ok

Diese Webseite verwendet Cookies, um eine ideale Nutzererfahrung zu gewährleisten und Informationen über das Nutzungsverhalten zu sammeln. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, können Sie Cookies in Ihren Browser-Einstellungen deaktivieren. Weitere Informationen


Aktionsfinder Aschermittwoch-Rezept: Feiner Lachsaufstrich

Bevor die Fastenzeit beginnt, darf am Aschermittwoch nochmal nach Herzenslust geschlemmt werden – und da kommt statt Fleisch traditionsgemäß feiner Fisch auf den Tisch. Neben dem traditionellen Heringssalat und eingelegten Fischspezialiäten erfreuen sich auch neue, kreative Kreationen immer größerer Beliebtheit. Und eine solche präsentieren wir dir heute zum Nachkochen.

Freu dich auf einen feinen Lachsaufstrich, der vor allem auf knusprigem Weißbrot einfach unwiderstehlich schmeckt. Da fällt es sogar leicht, auf Schokolade oder Pizza zu verzichten.

Bei diesem Rezept darf natürlich auch deine Geldtasche fasten. Die Zutaten für dieses Aschermittwoch-Gericht findest du nämlich in den Lebensmittel-Prospekten auf Aktionsfinder im Angebot.

Zutaten für 4 Personen:
400 g geräucherter Lachs
300 g Frischkäse
100 g Schlagobers
1 EL geriebener Kren
1 Zitrone
1 Bund frischer Dill
1 Baguette
Salz
Pfeffer

Zubereitung:
Den geräucherten Lachs in feine Streifen schneiden und mit frisch gepresstem Zitronensaft säuern. Den Frischkäse in einer Schüssel mit dem Stabmixer verrühren und den Lachs hinzufügen. Dann den Kren sowie den gehackten Dill untermengen.

Nun das Schlagobers aufschlagen und ebenso unter die Masse mischen. Dadurch wird der Aufstrich besonders luftig. Jetzt noch mit Salz und Pfeffer abschmecken und für ca. 30 Minuten kalt stellen.

Auf frischem Baguette schmeckt der Aufstrich besonders fein.

Unser Tipp: Der Aufstrich lässt sich fast mit jedem Fisch zubereiten, zum Beispiel auch mit geräucherter Forelle oder Thunfisch.

 

Zurück

Unsere neuesten Beiträge