Rechtliche Hinweise

FRAGEN ODER ANTWORTEN ZUM DATENSCHUTZ

Die Datenschutzbeauftragte der Post erreichen Sie unter datenschutzanfrage.post.at oder unter der Anschrift Postkundenservice, Bahnsteggasse 17-23, 1210 Wien. Für weitere Fragen nutzen Sie bitte unser Kontaktformular unter post.at/sonstigeanfragen.

 

DATENSCHUTZHINWEISE DER ÖSTERREICHISCHE POST AG

Stand: August 2020

1. Wer ist für den Umgang mit Ihren Daten verantwortlich?


1.1 Die Österreichische Post AG, Rochusplatz 1, 1030 Wien ("Post", "wir", "uns") ist verantwortlich, Ihre personenbezogenen Daten ausreichend zu schützen. Die Post beachtet deshalb alle Rechtsvorschriften zum Schutz, zum rechtmäßigen Umgang und zur Geheimhaltung personenbezogener Daten, sowie zur Datensicherheit. 

1.2 Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten gemäß den datenschutzrechtlichen Bestimmungen, insbesondere der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), dem Datenschutzgesetz (DSG), den besonderen Bestimmungen des Postmarktgesetzes und allen weiteren maßgeblichen Gesetzen. 

1.3 In dieser Datenschutzerklärung informieren wir Sie darüber, warum und in welcher Form wir Ihre Daten verarbeiten, wenn Sie unsere Website besuchen, unseren Newsletter abonnieren, Sie unser Interessent/Kunde oder wenn Sie unser Lieferant oder Geschäftspartner sind.

2. Welches Interesse hat die Post an Ihren Daten und aus welchem Grund und zu welchem Zweck darf die Post diese verarbeiten?

2.1 Vertragserfüllung und Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen: Wir nutzen Ihre personenbezogenen Daten gemäß Art 6 Abs 1 lit b DSGVO 

  • zur Erbringung von Postdienstleistungen (Brief- und Postversand bzw. -zustellung), zum Beispiel wenn Sie ein Paket versenden. Im Zuge der behördlichen Zustellung verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen des Zustellgesetzes. Dabei werden Unterschriftsdaten zur Schreib-geschwindigkeit und Drucktiefe erhoben und gemäß Zustellgesetz an die zuständigen Behörden bzw. Gerichte übermittelt 
  • für Auszahlungen vom Pensionen, Arbeitslosengeld 
  • für Logistikleistungen, z.B. Transporte von Waren 
  • zur laufenden Kundenbetreuung und Bearbeitung Ihrer Anfragen, z.B. wenn Sie sich mit einer Frage an uns wenden
  • für Finanzdienstleistungen 
  • für Leistungen der Kommunikations- und Informationstechnologie in der automatischen Datenverarbeitung und Informationstechnik, z.B. bei Nutzung unserer Homepage oder Datenverarbeitung in unseren Verteilzentren für die Brief- und Paketbeförderung)
  • zur Verwaltung von Stammdaten- und Vertragsdaten, z.B. wenn Sie einen Useraccount, ein Postfach bei uns haben oder Postpartner sind
  • zur Vertragsabwicklung, z.B: bei Nachsendeaufträgen oder Abstellgenehmigungen, bei Postaufträgen, bei der Paketmarke, beim E-Brief oder auch bei Gewinnspielen
  • zur Erbringung von Druckdienstleistungen (z.B. Postkarten-App, Post-Webdruck, Fotoausarbeitung)
  • zur Auftragsabwicklung iZm Philatelie-Produkten, z.B. Briefmarkenabos, Meine Marke
  • zur Immobilienverwertung (z.B. bei der Vermietung oder beim Verkauf von Immobilien)
  • zur Fahrzeugvermarktung 

Im Rahmen der vorgenannten Zwecke verarbeiten wir Ihre Personenstammdaten, Adressdaten (z.B. bei der Erbringung von Postdienstleistungen), Kontaktdaten (z.B. E-Mail-Adresse, Telefonnummer), Zahlungsdaten, Sendungsdaten, Nutzungsdaten, Dokumenten-Inhaltsdaten, Identifikationsdaten (z.B: Ausweisdaten, Firmenbuchnummer, KSV-Nummer, UID-Nummer), Bilddaten

Der Abschluss und die Erfüllung des jeweiligen Vertrages sind nur möglich, wenn wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten können. Geben Sie uns die notwendigen Daten nicht an, kann kein Vertrag abgeschlossen werden.

2.2 Auch im Interesse der Post oder einem Dritten können Ihre Daten verarbeitet werden. Diese Datenverarbeitung erfolgt gemäß Art 6 Abs 1 lit f DSGVO

  • zur Erbringung von Postdienstleistungen inkl. Nachforschung und Abwicklung von Schadensfällen (Brief- und Postversand bzw. -zustellung), zum Beispiel, wenn wir Ihnen ein Paket zustellen. Hierzu verarbeiten wir die personenbezogenen Daten, die wir vom Absender erhalten.
  • zur Erstellung von Statistiken zur Entwicklung neuer Tarife, Offert- und Antragsbearbeitung, Vertragsverwaltung und Leistungserbringung, Veranstaltungsmanagement
  • zur Kundenbetreuung inkl. Anfrage-/Beschwerdemanagement
  • zur Lieferantenverwaltung 
  • für Rechnungs- und Buchhaltungszwecke
  • zur Sicherstellung des Eigentums- und Verantwortungsschutzes durch Videoüberwachung 
  • für die Besucher und Zutrittsverwaltung
  • für das Veranstaltungsmanagement
  • zum Lukrieren von Förderungen
  • zur Verwaltung Ihres Gutschrift-Sammelpasses
  • für ein nachhaltiges Umwelt- und Abfallwirtschaftssystem sowie zur Umsetzung der Nachhaltigkeitsstrategie
  • für Marketingzwecke: Auch die Nutzung Ihrer Daten für Marketingzwecke kann ein berechtigtes Interesse darstellen. Eine derartige Nutzung Ihrer Daten durch die Post kann erfolgen, wenn Sie eine Kundenbeziehung zu uns haben, zum Beispiel, weil Sie einen User-Account bei der Post haben oder Leistungen wie Postnachsendung, Postfächer oder Abstellgenehmigungen in Anspruch nehmen. In dem Fall ist es möglich, dass wir Ihre Daten für Marktforschung wie Zufriedenheitsumfragen und Studien zu erbrachten Dienstleistungen und zur Beratung, sowie für Direktmarketing einsetzen, sofern als Ergebnis einer Interessenabwägung die jeweilige Datenverwendung als eine einem berechtigten Interesse dienende Verarbeitung betrachtet werden kann. Ansonsten werden wir Ihre Daten für diese Zwecke nur mit Ihrer gesonderten und jederzeit widerrufbaren Einwilligung verwenden.
  • Verwendung Ihrer Daten für Marketingzwecke Dritter im Rahmen des § 151 GewO (Tätigkeit als Adressverlag und Direktmarketingunternehmen). Die Post will damit werbetreibende Unternehmen bei der aktiven und zielgerichteten Kundenkommunikation unterstützen. Die dafür verwendeten Daten (Namen, Geschlecht, Titel, akademischer Grad, Anschrift, Geburtsdatum, Berufs-, Branchen- oder Geschäftsbezeichnung und Zugehörigkeit zu jener Kunden- und Interessentendatei, von der wir Ihre Daten bezogen haben) werden von der Post selbst bei den betroffenen Personen erhoben, etwa im Zuge von Gewinnspielen. Sie werden bei der bei der Erfassung der Daten schriftlich darüber informiert, dass die Verwendung der Daten für Marketingzwecke Dritter vorgesehen ist. Sie haben bei dieser Erhebung, aber auch zu jedem späteren Zeitpunkt die Möglichkeit dieser Datenverwendung zu widersprechen. Nähere Informationen zum Widerspruch finden Sie unter Punkt 7 Ihr Widerspruchsrecht. Die Zusendung von adressiertem Werbematerial durch Adressverlage und Direktmarketingunternehmen kann im Übrigen auch durch Eintragung in die von der Wirtschaftskammer Österreich (WKO) geführte „Robinson-Liste“ vermieden werden.
  • Die Daten können aber auch von anderen Adressverlagen und Direktmarketingunternehmen zugekauft werden. In dem Fall wurden Sie von den Lieferanten dieser Adressverlage über die geplante Datenverwendung informiert.

Die so ermittelten Namen und Adressen können dann an werbetreibende Unternehmen für Werbesendungen per Post oder weitere Marketingzwecke weitergegeben werden. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung dieser Daten wird dabei permanent geprüft und entsprechend der hohen rechtlichen Standards sichergestellt.

  • für den Zweck "Compliance". Darunter ist die Konformität mit gesetzlichen und anderen Anforderungen, wie etwa ESt- und Sozialversicherungsabzüge, Aufzeichnungs-/Berichtsverpflichtungen, Audits, Konformität mit Überprüfungen durch Regierung/Behörden, einer „Good Governance“, Reaktion auf Rechtsprozesse, Verfolgung gesetzlicher Rechte/Abhilfen, Verteidigung bei Rechtsstreitigkeiten, Verwaltung interner Anfragen/Beschwerden/Ansprüche, Untersuchungen und konformes Verhalten mit Strategien/Verfahrensweisen, Erfüllungen einer vertrauensbildenden Kommunikationspolitik sowie von Aufklärungs- und Informationsbedürfnissen zu verstehen. Dabei können auch besondere Kategorien personenbezogener Daten (wie insbesondere strafrechtlich relevante Daten) gemäß Art 9 DSGVO verarbeitet werden. Dabei beachten wir alle gesetzlich vorgeschriebenen Sonderbestimmungen für deren Verarbeitung.
  • zur Planung, Durchführung und Dokumentation interner Revisionsmaßnahmen sowie forensischer Analysen zur Sicherstellung kontinuierlicher Verbesserung unserer Geschäftsprozesse und Erfüllung der aufsichtsrechtlichen Verpflichtungen, weiters Erhebungen zu Aufklärungs- und Präventionszwecken bei Verdacht auf strafrechtswidriges Verhalten gegen die Post. Dabei können auch besondere Kategorien personenbezogener Daten (wie insbesondere strafrechtlich relevante Daten) gemäß Art 9 DSGVO verarbeitet werden. Dabei beachten wir alle gesetzlich vorgeschriebenen Sonderbestimmungen für deren Verarbeitung.
  • zur Abwicklung von Schadens- und Versicherungsfällen. Dabei können auch besondere Kategorien personenbezogener Daten (wie insbesondere Gesundheitsdaten, strafrechtlich relevante Daten) gemäß Art 9 DSGVO verarbeitet werden. Dabei beachten wir alle gesetzlich vorgeschriebenen Sonderbestimmungen für deren Verarbeitung.
  • für die Gewährleistung der IT Sicherheit und des IT Betriebs, Durchführung von Belastungstests, Entwicklung von neuen und Adaptierung der bestehenden Produkte und Systeme, Migration von Daten zur Sicherstellung der Tragfähigkeit und Integrität der Systeme und damit im weiteren Sinn auch der verarbeiteten Daten. Dabei werden die personenbezogenen Daten vorwiegend für Tests verwendet, wenn dies nicht mit vertretbarem wirtschaftlichen Aufwand auf Basis von anonymen Daten erfolgen kann. Die Datensicherheit gemäß Art 32 DSGVO ist selbstverständlich durchgehend gewährleistet.
  • zum Erhalt und Verbesserung der Datenqualität. Die Datenschutzgesetze sehen vor, dass personenbezogene Daten laufend auf ihre Datenqualität (insbesondere hinsichtlich Aktualität, Konsistenz, Korrektheit) zu kontrollieren und gegebenenfalls anzupassen sind. Daher und dazu setzen wir geeignete Software/Analyseverfahren ein, um beispielsweise auch Doubletten auszuscheiden. Diese Verfahren greifen zur Verbesserung der Datenqualität auch auf statistische, nicht personenbezogene Daten zurück (z.B.: der Statistik Austria). 

Neben den vorgenannten personenbezogenen Daten verarbeiten wir Ihre Personenstammdaten, Adressdaten (z.B. bei der Erbringung von Postdienstleistungen), Kontaktdaten (z.B. E-Mail-Adresse, Telefonnummer), Zahlungsdaten, Sendungsdaten, Dokumenten-Inhaltsdaten, Identifikationsdaten, Beschwerdeinhalte /Anfragen im Rahmen einer Anfrage/Beschwerde, Bild- und Tondaten (z.B. Video-, Bild oder Telefonaufzeichnungen).

2.3 Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen: Auch die Post hat gesetzliche Verpflichtungen z.B. das Postmarktgesetz, das Zustellgesetz, aufsichtsrechtliche Vorgaben, Dokumentationspflichten, sowie gesellschafts- und kapitalmarktrechtliche, steuer- oder unternehmensrechtliche Vorgaben und Prüf- und Berichtspflichten. Damit wir diese erfüllen können, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten gemäß Art 6 Abs 1 lit c DSGVO ausschließlich in dem vom jeweiligen Gesetz geforderten Umfang. 
 

2.4 Einwilligung: Wir holen Ihre Einwilligung gemäß Art 6 Abs 1 lit a DSGVO ein, sofern keiner der oben unter Punkt 2.1 bis 2.3 dargestellten Rechtfertigungsgründe vorliegt. Dabei werden wir etwaige zusätzliche Vorschriften (einschließlich des Telekommunikationsgesetzes) selbstverständlich vollumfänglich beachten. Ihre freiwillige und jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufbare Einwilligung benötigt die Post vor allem für die folgenden Zwecke:

  • Post Account: Wenn Sie sich für einen Post Account bei den Online Services der Post registriert haben, verarbeiten wir folgende Datenkategorien: Personenstammdaten, Adressdaten, Kontaktdaten, im Falle einer Identifizierung auch die notwendigen Ausweisdaten
  • Marketingzwecke wie elektronische Zusendungen wie E-Mail, SMS, Nachrichten in den Post Kundenportalen und mobilen Datenanwendungen, über soziale Netzwerke und Kontaktaufnahme per Telefon. Die Post darf Ihnen auf Basis Ihrer Einwilligung über diese Kanäle Marketinginformationen über Veranstaltungen und Vorschläge zu Produkten und Dienstleistungen aus dem Service-Angebot der Post schicken. 
  • Tracking des Nutzerverhaltens auf den Webseiten und in Apps der Post sofern Sie diese nutzen. Weitere Information zu den Cookies finden Sie unten unter Punkt 9 rechtliche Hinweise und Cookie-Informationen für Webseiten.

2.5 Bevor die Post Ihre Daten für andere als in diesem Dokument dargestellte Zwecke verarbeitet, informieren wir Sie gesondert zusätzlich.

3.) An wen dürfen Ihre Daten weitergegeben werden?

3.1 Datenübermittlung innerhalb der Post Unternehmensgruppe: Einzelne Datenverarbeitungen können wir an spezialisierte Bereiche oder Unternehmen innerhalb unserer Unternehmensgruppe weitergeben. Das geschieht, damit die Post Ihre Kundendaten z.B. für interne Verwaltungszwecke besser verarbeiten kann.

3.2 Externe Dienstleister: Wir halten uns an gesetzliche und vertragliche Pflichten. In unserer arbeitsteiligen Gesellschaft werden dafür erforderliche Datenverarbeitungen häufig von darauf spezialisierten Unternehmen, sogenannten Dienstleistern (Auftragsverarbeitern) erledigt. Diese Unternehmen können derartige Leistungen wirtschaftlich günstig und hochwertig erbringen. Deshalb übermitteln wir an diese Unternehmen Ihre personenbezogenen Daten im für die jeweilige Leistungserbringung erforderlichen Umfang. Derartige Leistungen sind zum Beispiel die Datenspeicherung in sicheren Rechenzentren, der Druck von Rechnungen und Werbeschreiben, Postkarten, Fotos und die Digitalisierung von Verträgen oder Rechnungen (erstellen eines digitalen, nicht veränderbaren Bildes). Zu unseren Auftragsverarbeitern zählen IT-Dienstleister, Druckdienstleister, Dienstleister im Rahmen der Kundenbetreuung, Vertragsverwaltung, Marktforschungsinstitute, Marketingunternehmen und Werbeagenturen. 

3.3 Gerichte und Behörden: Es gibt auch gesetzliche Verpflichtungen, die die Post nur erfüllen kann, wenn sie Ihre personenbezogenen Daten an Behörden (wie Sozialversicherungsträger, Finanzbehörden oder Strafverfolgungsbehörden, Aufsichtsbehörden, Zollbehörden) oder Gerichte im erforderlichen Ausmaß übermittelt.

3.4 Weitere Empfänger: Im Rahmen der Vertragsbeziehung und insbesondere in Zusammenhang mit unserer Leistungsverpflichtung, kann es – je nach Einzelfall – zu weiteren Übermittlungen Ihrer personenbezogenen Daten kommen (wie andere Postdienstleister (z.B. UPU, IPC), Frächter, Ärzte, Krankenanstalten, Versicherungsunternehmen und -makler, Sachverständige, Gutachter, Rechtsanwälte, Interessenvertretungen, Adressverlage und Direktmarketingunternehmen, Banken und Kapitalanlagegesellschaften, Versicherungen, Wirtschaftsprüfer, Berater, Förderstellen, Aktionäre, Investoren). Außerdem können unter bestimmten Voraussetzungen Ihre Daten an werbetreibende Unternehmen weitergegeben werden. Das sind zum Beispiel Unternehmen wie Versandhandel und stationärer Handel, Finanzdienstleister und Versicherungen, IT- und Tele-kommunikationsunternehmen oder Energieversorger. Auch Vereine wie Spendenorganisationen, NGO´s und Parteien.

4. Dürfen Ihre Daten auch an ein anderes Land (auch außerhalb der EU) weitergeben werden?


  1. 4.1 Ja, wenn diesem Drittland durch die europäische Kommission ein angemessenes Datenschutzniveau bestätigt wurde oder andere geeignete Datenschutzgarantien vorhanden sind (z.B. verbindliche unternehmensinterne Datenschutzvorschriften oder EU-Standarddatenschutzklauseln). 
    4.2 In besonderen Fällen kann die Übermittlung an ein Drittland auch mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgen, sofern wir Sie über die möglichen Risiken der beabsichtigen Übermittlung und das Fehlen geeigneter Datenschutzgarantien (Punkt 4.1) aufgeklärt haben.
    4.3 Die Post übermittelt Daten an ihr Konzernunternehmen in Bosnien zum Zweck der Entgegennahme und Weiterleitung von Anrufen die beim Postkundenservice eingehen sowie der Bearbeitung von Nachforschungsfällen für an die Post übergebene Sendungen. Dabei werden Ihre Personenstamm- und Kontaktdaten samt Gegenstand der Anfrage sowie bei Nachforschungsfällen auch die Adressdaten, Auftrags- und Zahlungsdaten in Bosnien verarbeitet. Die Übermittlung der Daten basiert in diesem Fall auf EU-Standarddatenschutzklauseln (Garantien gemäß Art 46 DSGVO); diese sind auf Anfrage unter post.at/sonstigeanfragenverfügbar.
    4.4 Durch Einsatz von Facebook kommt es zur Übermittlung von Daten an Nicht-EU-Staaten. Die Übermittlung erfolgt jeweils in anonymisierter bzw. pseudonymisierter Form.

5. Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

5.1 Sobald die Post Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für die oben dargestellten Zwecke braucht, löscht sie diese, sofern keine weiteren gesetzlichen Aufbewahrungsfristen greifen.

5.2 Die gesetzliche Verjährungsfrist nach dem Allgemeinen Bürgerlichen Gesetzbuch liegt zwischen drei und dreißig Jahren. In dieser Zeit können Ansprüche gegen die Post geltend gemacht werden. Solange es je nach möglichem Anspruch notwendig ist, können wir Ihre dafür erforderlichen personenbezogenen Daten aufbewahren.

5.3 Aufgrund unternehmensrechtlicher Vorgaben (z.B. Bundesabgabenordnung, Unternehmensgesetzbuch) müssen Ihre Vertragsdaten nach Vertragsende für mindestens sieben Jahre gespeichert werden.

6. Welche Rechte haben Sie?

6.1 Wenn Sie möchten, dann geben wir Ihnen jederzeit Auskunft über alle Ihre personenbezogenen Daten, die wir verarbeiten. Zusätzlich haben Sie auch in einigen Fällen ein Recht auf Daten Portabilität und somit Herausgabe Ihrer uns bekannt gegebenen personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format. 

6.2 Sie können unter bestimmten Voraussetzungen die Einschränkung der Verarbeitung sowie Berichtigung und Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen oder Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen.

6.3 In einigen oben genannten Fällen ist die Post durch Ihre Einwilligung berechtigt Ihre personenbezogenen Daten zu verarbeiten. Die Einwilligung können Sie jederzeit ohne Angabe von Gründen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, bis dahin verarbeiten wir sie rechtmäßig.

6.4 Sie haben weitere Fragen, Anregungen oder Kritik? In diesem Fall können Sie sich an die unter Punkt 8. genannte Datenschutzbeauftragte wenden. Zusätzlich haben Sie eine Beschwerdemöglichkeit bei der österreichischen Datenschutzbehörde: Österreichische Datenschutzbehörde, Barichgasse 40-42, 1030 Wien.

7. Ihr Widerspruchsrecht

Sie können als Betroffener jederzeit der Verwendung Ihrer Daten widersprechen, wenn die Verarbeitung Zwecken des Direktmarketings dient.

Sie haben zusätzlich das Recht jederzeit zu widersprechen, wenn sich aus Ihrer besonderen Situation Gründe dafür ergeben.

Sollten Sie Widerspruch einlegen wollen, können Sie das auf unserer Homepage unter datenschutzanfrage.post.at oder mittels Schreiben an das Postkundenservice, Bahnsteggasse 17-23, 1210 Wien tun.

8. Kontakt

Die Datenschutzbeauftragte der Post erreichen Sie unter datenschutzanfrage.post.at oder unter der Anschrift Postkundenservice, Bahnsteggasse 17-23, 1210 Wien. Für weitere Fragen nutzen Sie bitte unser Kontaktformular unter post.at/sonstigeanfragen.

9. Rechtliche Hinweise und Cookie-Informationen für Webseiten

9.1. Allgemeines

Die auf den Webseiten der Post zur Verfügung gestellten Angaben und Mitteilungen sind ausschließlich zur Information bestimmt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Information unternehmen wir alle Anstrengungen. Es ist jedoch nicht auszuschließen, dass es zu unbeabsichtigten und zufälligen Fehlern gekommen sein kann.

Die Post übernimmt keine Gewährleistungen oder Garantien für die auf ihren Webseiten zur Verfügung gestellten Informationen. Insbesondere übernimmt die Post keine Garantie dafür, dass Informationen unter einer beliebigen Soft- oder Hardwarekonfiguration ausführbar sind, diese aktuell, sicher oder fehlerfrei sind, ihren Ansprüchen genügen und/oder permanent zur Verfügung stehen. Ebenso wenig dafür, dass die Webseiten der Post oder Hilfsmittel (z.B. Server) frei von Viren sind. Auch behält sich die Post das Recht vor, Ergänzungen oder Änderungen der auf den Webseiten bereitgestellten Informationen ohne vorherige Ankündigung vorzunehmen. 

Die Post haftet nicht für unrichtige wie auch fehlende Informationen auf ihren Webseiten. Insbesondere nicht für (Hyper)links oder andere Inhalte, die entweder direkt oder indirekt auf den Webseiten verwendet werden oder von diesen abrufbar sind. Alle Entscheidungen, die auf Informationen beruhen, die auf den Webseiten der Post bereitgestellt werden, liegen einzig und allein im Verantwortungsbereich des Benutzers.
Die Post übernimmt zudem keine Haftung für unmittelbare/konkrete Schäden oder Folgeschäden oder sonstige Schäden jeglicher Art, die aus welchem Grund auch immer in Zusammenhang mit dem direkten oder auch indirekten Gebrauch der auf diesen Webseiten bereitgestellten Informationen (inkl. Hyperlinks) entstehen. 
Alle vorstehenden Regelungen gelten auch für Software, die direkt oder indirekt von den Webseiten der Post abgerufen oder verwendet werden kann. Soweit über (Hyper)links auf die Software Dritter zugegriffen wird, gelten die Regelungen des jeweiligen Anbieters. 
 
9.2 Urheberrecht

Aufbau und Inhalte dieser Webseiten sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwendung bzw. Vervielfältigung von Bildern oder Texten dieser Webseiten bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung der Post. Die Verwendung von Kennzeichen (zB Marken, Logos) ist ausdrücklich untersagt. 
 
9.3 Einsatz von Cookies

Auf unseren Webseiten werden Cookies und ähnliche Technologien (im Folgenden „Cookies“ genannt) eingesetzt. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. 

Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer oder Smartphone abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Sie enthalten üblicherweise Informationen, welche Webseiten/Passagen auf einer Webseite ein Nutzer besucht hat und ermöglichen beispielsweise die Speicherung von Benutzereinstellungen, sodass ein Nutzer wiedererkannt wird und sich nicht neuerlich anmelden muss oder das zielgerichtete Ausspielen von Informationen an den Nutzer sowie die Analyse der Zugriffe auf unsere Webseiten. 

Auch Partner, sogenannte Cookieanbieter können Cookies auf unseren Webseiten platzieren; dies dient entweder dazu unsere eigenen Produkte und Leistungen zu verbessern, so als wenn wir die Cookies selbst gesetzt hätten. Um beispielsweise zu verstehen, wie unsere Webseiten genutzt werden, arbeiten wir mit Analysepartnern, einschließlich Google und Facebook zusammen (siehe dazu die näheren Informationen unter Punkt 9.3.2.). Cookieanbieter können die eingesetzten Cookies aber auch für eigene Zwecke nützen, um etwa (eigene oder fremde) Werbung auf unseren Webseiten auszuspielen und deren Effektivität zu messen; in diesem Fall kann die Post den Zweck und die Mittel der über die Cookies vorgenommenen Datenverarbeitung nicht beeinflussen, zieht aber umgekehrt auch selbst keinen Nutzen aus der Datenverarbeitung. Cookies von diesen Drittanbietern können in sämtliche der in Punkt 9.3.1. genannten Cookiekategorien fallen.

Wir informieren Sie über die Verwendung, den Umfang und Art der Cookies mittels Cookie-Banner in unseren Cookie-Einstellung bearbeiten

9.3.1 Einstellung und Verwaltung von Cookies, Rechtsgrundlage

Abgesehen von technisch erforderlichen Cookies (unbedingt erforderliche Cookies), die auf unseren Webseiten insbesondere gemäß § 96 TKG und aufgrund unseres berechtigten Interesses (Bereitstellung eines funktionierenden Online-Serviceangebots) gemäß Art 6 Abs 1 f DSGVO auch ohne Ihre Einwilligung gesetzt werden dürfen, können Sie in den Einsatz von Leistungs-Cookies und Cookies für Marketingzwecke vor deren Setzung aktiv einwilligen oder diesen ablehnen. 

Wir haben dazu ein Cookie-Consent Management Tool eingerichtet, das Ihnen mit erstmaligem Aufruf der jeweiligen Webseite über einen Cookie Banner die von uns eingesetzten Cookies näher erläutert (insbesondere Name, Zweck, Lebensdauer, Anbieter). Darin können Sie dem Einsatz von Cookies noch vor deren Setzung generell zustimmen oder Ihre Wahl detaillierter, je nach Cookiekategorie oder sogar innerhalb dieser Cookiekategorie nochmals je Cookie/jeweiligem Cookie-Anbieter, treffen. Eine einmal abgegebene Zustimmung und Auswahl können Sie jederzeit über die „Cookie-Einstellung bearbeiten“ direkt im Cookie-Consent Management Tool widerrufen bzw. abändern. Kommen nach Ihrer getätigten Zustimmung weitere Cookies bzw. Cookieanbieter hinzu, wird Ihnen neuerlich ein Cookie Banner angezeigt und Sie können auch dazu Ihre aktive Auswahl treffen. Im Cookie-Consent Management Tool wird Ihnen jeder Cookie Anbieter einzeln genannt und sind deren Privacy Policies/Datenschutzhinweisen abrufbar; daraus können Sie weitere Informationen entnehmen, insbesondere auch, wie deren Cookies allenfalls zusätzlich deaktiviert werden können.

Darüber hinaus können Sie selbst auch in Ihren Browsereinstellungen festlegen, ob Cookies gesetzt werden dürfen oder nicht. Weiters gestattet Ihnen möglicherweise Ihr Endgerät über seine Einstellungen die Kontrolle von Cookies; wie dies im Detail funktioniert, entnehmen Sie den Anleitungen Ihres Geräteherstellers.


Wird die Speicherung jeglicher einwilligungsfähiger Cookies abgelehnt, kann dies zu Funktionseinschränkungen auf der/den Websites führen. 

9.4 Programmatische Werbepartner

YOC AG, Sitz: Berlin
Rolle: Dienstleister
Privacy Policy: yoc.com/at/datenschutzerklaerung/
Opt-Out: yoc.com/at/datenschutzerklaerung/

9.5 Newsletter

Newsletter, E-Mails oder andere elektronische Nachrichten mit werblichen Informationen erhalten Sie von uns nur mir Ihrer Einwilligung oder aufgrund einer gesetzlichen Erlaubnis. Im Rahmen der Newsletter-Anmeldung setzen wir das sogenannte Double-Opt-In-Verfahren ein. Das bedeutet, dass Sie nach der Anmeldung eine E-Mail an die angegebene E-Mail-Adresse erhalten und erst nach Bestätigung dieser E-Mail (z.B. durch Anklicken eines Bestätigungslinks) wird Ihre Anmeldung wirksam. Um unseren Nachweispflichten nachzukommen wird die Anmeldung protokolliert (insb. Email-Adresse und Anmeldezeitpunkt).

Inhalt des Newsletters

Wir versenden Newsletter, E-Mails und weitere elektronische Benachrichtigungen mit werblichen Informationen (nachfolgend "Newsletter") nur mit der Einwilligung der Empfänger oder einer gesetzlichen Erlaubnis. Sofern im Rahmen einer Anmeldung zum Newsletter dessen Inhalte konkret umschrieben werden, sind sie für die Einwilligung der Nutzer maßgeblich.

Double-Opt-In und Protokollierung

Die Anmeldung zu unserem Newsletter erfolgt in einem sog. Double-Opt-In-Verfahren. D.h. Sie erhalten nach der Anmeldung eine E-Mail, in der Sie um die Bestätigung Ihrer Anmeldung gebeten werden. Diese Bestätigung ist notwendig, damit sich niemand mit fremden E-Mail-Adressen anmelden kann.

Die Anmeldungen zum Newsletter werden protokolliert, um den Anmeldeprozess entsprechend den rechtlichen Anforderungen nachweisen zu können. Hierzu gehört die Speicherung des Anmelde- und des Bestätigungszeitpunkts. Ebenso werden die Änderungen Ihrer bei rapidmail gespeicherten Daten protokolliert.

Einsatz des Versanddienstleisters "rapidmail"*

Der Versand der Newsletter von Aktionsfinder erfolgt mittels "rapidmail", einer Newsletterversandplattform mit Sitz in Deutschland (rapidmail GmbH, Augustinerplatz 2, 79098 Freiburg i.Br. Deutschland).

Die E-Mail-Adressen unserer Newsletterempfänger, als auch deren weitere, im Rahmen dieser Hinweise beschriebenen Daten, werden auf den Servern von rapidmail in Europa gespeichert. rapidmail verwendet diese Informationen zum Versand und zur Auswertung der Newsletter in unserem Auftrag. Des Weiteren kann rapidmail nach eigenen Informationen diese Daten zur Optimierung oder Verbesserung der eigenen Services nutzen, z.B. zur technischen Optimierung des Versandes und der Darstellung der Newsletter oder für wirtschaftliche Zwecke, um zu bestimmen aus welchen Ländern die Empfänger kommen. rapidmail nutzt die Daten unserer Newsletterempfänger jedoch nicht, um diese selbst anzuschreiben oder an Dritte weiterzugeben.

Statistische Erhebung und Analysen

Die Newsletter enthalten einen sog. "web-beacon", d.h. eine pixelgroße Datei, die beim Öffnen des Newsletters von dem Server von rapidmail abgerufen wird. Im Rahmen dieses Abrufs werden zunächst technische Informationen, wie Informationen zum Browser und Ihrem System, als auch Ihre IP-Adresse und Zeitpunkt des Abrufs erhoben. Diese Informationen werden zur technischen Verbesserung der Services anhand der technischen Daten oder der Zielgruppen und ihres Leseverhaltens anhand derer Abruforte (die mit Hilfe der IP-Adresse bestimmbar sind) oder der Zugriffszeiten genutzt.

Zu den statistischen Erhebungen gehört ebenfalls die Feststellung, ob die Newsletter geöffnet werden, wann sie geöffnet werden und welche Links geklickt werden. Diese Informationen können aus technischen Gründen zwar den einzelnen Newsletterempfängern zugeordnet werden. Es ist jedoch weder unser Bestreben, noch das von rapidmail, einzelne Nutzer zu beobachten. Die Auswertungen dienen uns viel mehr dazu, die Lesegewohnheiten unserer Nutzer zu erkennen und unsere Inhalte auf sie anzupassen oder unterschiedliche Inhalte entsprechend den Interessen unserer Nutzer zu versenden.

Online-Aufruf und Datenmanagement

Es gibt Fälle, in denen wir die Newsletterempfänger auf die Webseiten von rapidmail leiten. Z.B. enthalten unsere Newsletter einen Link, mit dem die Newsletterempfänger die Newsletter online abrufen können (z.B. bei Darstellungsproblemen im E-Mailprogramm). Ferner können Newsletterempfänger ihre Daten, wie z.B. die E-Mailadresse nachträglich korrigieren. Ebenso ist die Datenschutzerklärung von rapidmail nur auf deren Seite abrufbar.

In diesem Zusammenhang weisen wir darauf hin, dass auf den Webseiten von rapidmail Cookies eingesetzt und damit personenbezogene Daten durch rapidmail, deren Partnern und eingesetzten Dienstleistern (z.B. Google Analytics) verarbeitet werden. Auf diese Datenerhebung haben wir keinen Einfluss. Weitere Informationen können Sie der Datenschutzerklärung von rapidmail entnehmen. Wir weisen Sie zusätzlich auf die Widerspruchsmöglichkeiten in die Datenerhebung zu Werbezwecken auf den Webseiten http://www.aboutads.info/choices/ und http://www.youronlinechoices.com/ (für den Europäischen Raum) hin.

Kündigung/Widerruf

Sie können den Empfang unseres Newsletters jederzeit kündigen, d.h. Ihre Einwilligungen widerrufen. Damit erlöschen gleichzeitig Ihre Einwilligungen in dessen Versand via rapidmail und die statistischen Analysen. Ein getrennter Widerruf des Versandes via rapidmail oder der statistischen Auswertung ist leider nicht möglich. Einen Link zur Kündigung des Newsletters finden Sie am Ende eines jeden Newsletters.

10. Änderungen oder Ergänzungen 

Wir behalten uns das Recht vor, jederzeit und unangekündigt, Änderungen oder Ergänzungen dieser Datenschutzhinweise durchzuführen. Die jeweils aktuellste Version finden Sie auf unserer Website. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.

11. MitarbeiterInnen

Wenn Sie sich bei der Post bewerben, informieren wir Sie zu Beginn des Bewerbungsvorganges, in welcher Form wir personenbezogene Daten von Ihnen verarbeiten. Wenn Sie anschließend MitarbeiterIn der Post werden, verarbeiten wir Ihre Daten, wie in den Datenschutzhinweisen für MitarbeiterInnen der Post beschrieben; diese sind stets aktuell im Intranet unter dem MitarbeiterInnen/Datenschutz und am schwarzen Brett publiziert.

*Hinweis zum Newsletter nach Muster von Rechtsanwalt Dr. Thomas Schwenke

`;