Ok

Diese Webseite verwendet Cookies, um eine ideale Nutzererfahrung zu gewährleisten und Informationen über das Nutzungsverhalten zu sammeln. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, können Sie Cookies in Ihren Browser-Einstellungen deaktivieren. Weitere Informationen


Wasser marsch: Tipps zur richtigen Gartenbewässerung

Regen vermittelt nicht gerade Urlaubsstimmung, verschafft aber eine erfrischende Abkühlung nach heißen Tagen. Und auch wenn wir uns nicht besonders über das Nass von oben freuen – unsere Pflanzen tun dies umso mehr. Denn wenn die Sonne erbarmungslos herunterbrennt, sehnt sich nicht nur der Mensch nach Wasser. Auch der Garten wird durch das trockene Wetter und die intensive Sonneneinstrahlung stark belastet und bedarf einer guten Bewässerung.

Das A und O beim Gießen

Wenn nicht richtig gegossen wird, sitzen Pflanzen schnell auf dem Trockenen. Tagsüber und am Abend verdunstet das Wasser dabei besonders schnell. Der beste Zeitpunkt, um deine Blumen zu bewässern, ist daher der frühe Morgen. Dann liegt die Verdunstung nur bei etwa zehn Prozent – und du sparst einiges an Wasser.

Grundsätzlich gilt: lieber seltener und intensiver gießen als täglich und zu wenig. Das Wasser soll den Boden gut durchdringen. Böden aus Lehm oder Ton speichern die Feuchtigkeit gut, sandige Böden müssen öfter bewässert werden. Kübelpflanzen gießt du am besten so lange, bis das Wasser aus dem Gefäß läuft. Bei Blumentöpfen hilft ein Untersetzer dabei, Wasser zu sparen.

Bewässerun mit System

Zur Gießkanne greifst du, um bestimmte Bereiche – allen voran Jungpflanzen, Gemüse und Blumen – zu gießen. Der Gartenschlauch wiederum ist perfekt zur Bewässerung von kleinen bis mittelgroßen Flächen.

Mittlerweile gibt es aber auch gute automatische Bewässerungssysteme, die nicht nur das Gießen erleichtern, sondern auch bis zu vierzig Prozent Wasser sparen. Dank Bewässerungscomputer lässt sich der Garten damit zu jeder beliebigen Uhrzeit bewässern, auch wenn du gerade unterwegs bist oder ausschlafen möchtest. Ein Feuchtesensor erkennt, ob das Gießen auch wirklich notwendig ist.

Ob manuelle oder systematische Bewässerung: Bei bauMax findest du bestimmt das passende Tool.

Sparen dank Regenwasser

Neben Bewässerungssystemen hilft auch die Nutzung von Regenwasser, das Budget und die Umwelt zu schonen. bauMax führt natürlich auch die passenden Regentonnen oder Regentanks im Sortiment. Das Wasser sammelt sich darin pratisch von selbst und du kannst es bequem mit der Gießkanne abschöpfen. Damit das Wasser sauber und algenfrei bleibt, lohnt sich eine Abdeckung, die zugleich auch Kleintiere und Kinder schützt. Selbstreinigende Filter, die im Fallrohr der Regenrinne eingebaut werden, bewahren das Regenwasser zudem vor Schmutz und Blättern.

Du benötigst besonders viel Gießwasser? Dann lohnt sich die Anschaffung einer Regenwasseranlage: Diese lässt sich für den Gebrauch im Garten oder im Haushalt anschließen. Gute Alternativen zum Regenwasser sind Grundwasser und natürliche Gewässer.

Unser Tipp: Die Hitze hat erbarmungslos zugeschlagen? Hitzegeschädigte Pflanzen erholen sich, indem du sie mit temperiertem Wasser gießt und ihnen ein schattenspendendes Dach baust. Rindermulch oder Mulchfolie sorgen dafür, dass der Boden kühl und feucht bleibt.

 

Zurück

Unsere neuesten Beiträge