Ok

Diese Webseite verwendet Cookies, um eine ideale Nutzererfahrung zu gewährleisten und Informationen über das Nutzungsverhalten zu sammeln. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, können Sie Cookies in Ihren Browser-Einstellungen deaktivieren. Weitere Informationen


Miezes Speiseplan: Das richtige Futter für die Katze

Seit ich denken kann, habe ich einen Nebenjob: Und zwar bin ich Koch, Putzfrau und Masseur gleichzeitig. Und meine flauschigen Arbeitgeber haben sich noch nie beschwert, schließlich sind sie auch nach dem 8. August die Herren im Haus.

An diesem Tag ist nämlich Welt-Katzentag. Vom International Fund for Animal Welfare ins Leben gerufen, soll er das Bewusstsein für die Bedürfnisse der Stubentiger schärfen. Außerdem steht die artgerechte Tierhaltung im Mittelpunkt. Neben täglichen Streicheleinheiten ist da natürlich auch die richtige Ernährung wichtig.

Muster-Mahlzeit Maus

Der perfekte Happen für unsere Salonlöwen ist die Maus. Sie vereint die wichtigsten Nährstoffe in einem optimalen Mischverhältnis: Eiweiß im Muskelfleisch, Mineralien in den Knochen, ein kleiner Anteil an Getreide im Verdauungstrakt sowie Blutsalze. Darum ist es wichtig, zu Katzenfutter zu greifen, das sich an der Natur orientiert. Das bedeutet hochwertiges tierisches Eiweiß, leicht verdauliches Fleisch sowie ein bisschen Getreide oder Gemüse zur Aufnahme der wichtigsten Vitamine und Mineralstoffe.

Lebensnotwendig für Katzen sind Aminosäuren im Futter. Sie halten die Netzhaut, das Herz sowie das Nerven- und Abwehrsystem gesund. Achtung bei Milch: Laktose (Milchzucker) können die Tiere nur schlecht verdauen – es kann zu Durchfall kommen. Und auch auf Zucker soll unbedingt verzichtet werden!

Gras für Stubentiger

Das A und O für unsere haarigen Mitbewohner ist richtiges Füttern. Mit drei Mahlzeiten pro Tag sind die Miezen glücklich. Nassfutter soll immer frisch sein und keine zu großen Fleischstücke enthalten. Dabei empfiehlt es sich, die Produkte öfter zu wechseln: Die Katze hat dann weniger Probleme bei einer krankheitsbedingten Diätnahrung, falls die Rezeptur verändert wird oder der Hersteller die Futtermarke aus dem Programm nimmt.

Abgerundet wird der Speiseplan mit kleinen Leckereien und Katzengras. Letzteres ist für Stubentiger und Freilaufkatzen gleichermaßen wichtig, da sich bei der Fellpflege Haarballen im Magen-Darm-Trakt verklumpen. Dank dem Gras können die Katzen diese besser hochwürgen. Lebt deine Katze in der Wohnung, kannst du ganz einfach Grassamen in einem großen, flachen Gefäß sprießen lassen.

Wer bei Miezes Ernährung auf Nummer sicher gehen möchte, besorgt sich das richtige Futter im Zoofachhandel, zum Beispiel bei Fressnapf. Denn der Spruch aus der Werbung hat schon seine Richtigkeit: Ist die Katze gesund, freut sich der Mensch.

 

Zurück

Unsere neuesten Beiträge