Schwitz dich gesund!
Ok

Diese Webseite verwendet Cookies, um eine ideale Nutzererfahrung zu gewährleisten und Informationen über das Nutzungsverhalten zu sammeln. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, können Sie Cookies in Ihren Browser-Einstellungen deaktivieren. Weitere Informationen


Ab in die Sauna: Schwitz dich gesund!

Die Skandinavier sind bekanntlich ein entspanntes Volk. Und das müssen sie auch sein, wenn’s im Winter nur geschätzte fünf Stunden Tageslicht gibt, die Kälte erbarmungslos zuschlägt und der Schnee oft meterhoch liegt.

Das erholsame Kontrastprogramm holen sie die Bewohner des Nordens in der Sauna. Denn hier kommt man nicht nur gehörig ins Schwitzen, sondern findet vor allem die verdiente Entspannung nach einem stressigen Tag. Außerdem ist ein Saunagang gut für die Gesundheit.

Kein Wunder also, dass sich auch immer mehr Österreicher für einen kleinen Wellness-Bereich im eigenen Heim entscheiden.

Wellness in der eigenen Sauna

Um Stress abzubauen, ist es also nicht unbedingt nötig, die Tage bis zum nächsten Urlaub zu zählen.

Schnelle Erholung verschafft auch ein regelmäßiger Besuch in der Sauna. Ein Saunagang fördert die Durchblutung und erhöht die Sauerstoffzufuhr im Körper. Tiefeninhalation befreit die Atemwege, und auch Schlafstörungen werden durchs Schwitzen erfolgreich bekämpft.

Der Wechsel zwischen heiß und kalt hilft nicht nur, sich an kalte Temperaturen zu gewöhnen, sondern verbessert auch die Herz- und Kreislauffunktionen. Wer dabei gleich an die Grippe denkt, darf sich gern vom Gegenteil überzeugen: Körpereigene Abwehrstoffe werden in der Sauna nämlich vermehrt produziert und schützen damit besser vor Erkältungen.

Der Clou beim Saunaerlebnis besteht darin, dass Holz die Wärme speichert und sie langsam wieder abgibt. Durch die Hitze entwickelt sich außerdem ein angenehmer Holzgeruch – Aufgusskonzentrate und ätherische Öle schmeichlen den Sinnen noch zusätzlich.

Infrarot: gut für Körper, Geist und Seele

Herrlich entspannen lässt es sich auch in Infrarotkabinen.

Erwärmte Steine oder Sand geben darin langsam Wärme ab. Diese Tiefenwärme hat die wohltuende Wirkung von Sonnenstrahlen, verzichtet dabei aber auf UV-Licht, was wiederum die Haut schont. Infrarot-Strahlen wirken besonders entspannend auf die Muskulatur und sorgen für Wohlbefinden bei Verkrampfungen, Zerrungen oder Rheuma.

Durch die trockene Wärme ist das Schwitzen in der Infrarotkabine außerdem gut verträglich und sorgt für ein frisches Körpergefühl. Ob alleine, zu zweit oder mit der ganzen Familie – die Modelle sind in unterschiedlichen Größen erhältlich und können sowohl im Keller als auch im Badezimmer, Schlafzimmer oder Büro aufgestellt werden.

Stellt sich nur noch die Frage: Sauna oder Infrarotkabine, viel Platz oder wenig?

In unseren Baumärkten findest du das passende Produkt für deine eigene Wellness-Oase. Praktisches Zubehör wie Saunakissen und Kopfstützen, Sauna-Sets mit Aufguss-Kübel und Schöpfkelle, anregende Öle sowie geeignetes Desinfektionsmittel runden das Entspannungserlebnis ab.

In diesem Sinne: Viel Spaß beim Schwitzen und Entspannen!

 

Zurück

Unsere neuesten Beiträge