Ok

Diese Webseite verwendet Cookies, um eine ideale Nutzererfahrung zu gewährleisten und Informationen über das Nutzungsverhalten zu sammeln. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, können Sie Cookies in Ihren Browser-Einstellungen deaktivieren. Weitere Informationen


(c) geralt (CC0 1.0)/pixabay.com

Hohe Preise für gebrauchte Gegenstände erzielen

Allein auf den Preis zu achten, ist beim Einkaufen in der Regel nicht zu empfehlen. Ganz vernachlässigt sollte er jedoch auch nicht werden. Zwar liegt die Inflationsrate aktuell nur bei 1,6% (September 2014), trotzdem kann es nie schaden, das eine oder andere Schnäppchen zu ergattern. Für manche ist die Schnäppchenjagd sogar zu einer Art Hobby geworden – nicht nur im Schlussverkauf, sondern das ganze Jahr hindurch.

Auf der anderen Seite profitieren auch private Verkäufer von den Möglichkeiten, die ihnen das Internet eröffnet. Auf entsprechenden Portalen im Internet haben Nutzer die Möglichkeit, gebrauchte Smartphones oder Tablets zu einem Festpreis zu verkaufen. Das hat einige Vorteile gegenüber dem Verkauf auf dem Flohmarkt oder in einem Geschäft. Im Folgenden sollen sowohl für Käufer als auch für Verkäufer entsprechende Quellen für Preisaktionen aufgezeigt werden.

Preisaktionen und Gutscheine: immer wieder günstige Angebote

Käufer auf der Suche nach günstigen Angeboten haben die Qual der Wahl.

  • Natürlich können Flohmärkte oder Verkaufsbörsen besucht werden. Mit Geschick im Handeln und ein wenig Glück, kann auf diese Art das eine oder andere Schnäppchen gemacht werden. Der Aufwand ist allerdings verhältnismäßig groß und im Vorhinein ist nie klar, ob es sich lohnt.

  • Grundsätzlich profitieren Verbraucher von Preisaktionen, die die meisten Händler mehrmals im Jahr veranstalten. In diesem Rahmen werden Preise für neue Geräte oft um die Hälfte gesenkt. Solche Aktionen veranstalten nicht nur Geschäfte, sondern auch Online-Shops. Bei Aktionsfinder finden sich immer wieder attraktive Preise für hochwertige Produkte der verschiedensten Anbieter.

  • Gutscheine stellen einen anderen Weg dar, bei der Anschaffung neuer Geräte Kosten zu sparen. Gerade online setzen mittlerweile sehr viele Anbieter auf Gutscheine, um weitere Kunden zu gewinnen. Das Sparpotenzial ist mitunter enorm und reicht von Versandkostenersparnis über fixe Rabatte bis hin zu hohen prozentualen Rabatten auf viele Produkte. 

  • Schließlich existieren im Internet Seiten, die verschiedene Preisangebote vergleichen. Auf diese Art haben Nutzer schnell einen Überblick und können sich für das günstigste Angebot entscheiden. Wichtig ist aber, darauf zu achten, ob der jeweilige Anbieter einen seriösen Eindruck macht. Bewertungen anderer Kunden können bei der Einschätzung helfen.

Es lohnt sich also, die Augen offenzuhalten – und das nicht nur im Internet. Auch bei einem ziellosen Einkaufsbummel werden schnell Sonderangebote und Preisaktionen ins Auge stechen.

Auch als Privatverkäufer gute Preise finden

Doch wie wird vorgegangen, wenn ein Gerät verkauft werden soll? Auch in diesem Fall stehen viele Möglichkeiten zur Verfügung:

  • Eine Möglichkeit ist der Flohmarkt. Das lohnt sich vielleicht, wenn viel zu verkaufen ist und die Atmosphäre auf solchen Veranstaltungen geschätzt wird. Allerdings gibt es keine Garantie, dass auch etwas verkauft wird. Im schlimmsten Fall wird sogar noch Geld durch die Standmiete verloren. Außerdem sind Flohmarktbesucher meist Schnäppchenjäger, die gerne handeln.

  • Wird ein Gerät in einem Geschäft verkauft, das sich auf An- und Verkauf spezialisiert hat, ist der Aufwand etwas geringer und es muss keine Standmiete gezahlt werden. Meist erhalten Verkäufer auf diesem Weg allerdings nur geringe Preise, da der Ladenbesitzer ebenfalls etwas am Weiterverkauf verdienen möchte.

  • Eine einfachere Methode kann sein, ein Handy oder eine Spielkonsole über das Internet zu verkaufen. Für diesen Fall kommen unterschiedliche Seitenanbieter infrage. Hier besteht allerdings ein ähnliches Risiko wie bei einem Flohmarkt.

  • Portale wie momox.de ermöglichen ebenfalls den Verkauf von unterschiedlichen Gegenständen, seien es Bücher, DVDs oder auch Unterhaltungstechnik, wobei der Anbieter einen gesicherten Preis bestimmt. Der Nutzer muss hierzu ein paar Angaben zu dem betreffenden Gerät angeben und dieses dann einschicken. Das stellt eine sehr bequeme und transparente Art dar, gebrauchte Geräte zu verkaufen.

Welche dieser Möglichkeiten die passende ist, hängt vom Einzelfall ab. Sind die Verkäufer darauf angewiesen, dass das Geld schnell da ist, ist ein Verkauf auf Auktionsseiten eine riskante Methode. Ziehen sie hingegen den direkten Verkauf und einen persönlichen Kontakt vor, können ein Flohmarkt oder passende Foren genau das Richtige sein. Alle Optionen haben ihre ganz persönlichen Vor- und Nachteile, sodass auch wirklich jeder die passende Verkaufsmöglichkeit finden kann.

Das Internet hat Käufern und Verkäufern ganz neue Möglichkeiten eröffnet. Je nachdem, ob ein Gerät möglichst billig erworben werden soll oder zu einem möglichst anständigen Preis zu verkaufen ist, stehen Nutzern verschiedene Portale zur Verfügung. Diese Art des Kaufens und Verkaufens ist wesentlich bequemer, als sich auf einen Flohmarkt zu stellen. Zudem ist hier klar, wie viel Geld erreicht werden kann. Es gibt aber auch Personen, die sich aus speziellen Gründen für eine andere Art des Verkaufs entscheiden.

 

Zurück

Unsere neuesten Beiträge