Ok

Diese Webseite verwendet Cookies, um eine ideale Nutzererfahrung zu gewährleisten und Informationen über das Nutzungsverhalten zu sammeln. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, können Sie Cookies in Ihren Browser-Einstellungen deaktivieren. Weitere Informationen


(c) Hofer KG

Österreichischer Klimaschutzpreis Junior 2015

Einstein und Edison waren schon im Kindesalter kluge Köpfe. Dass auch bei uns die Jüngsten oft die besten Ideen haben, beweist seit vier Jahren der Wettbewerb Österreichischer Klimaschutzpreis Junior.

Und deshalb suchen der ORF, das Lebensministerium sowie die Hofer Bio-Marke Zurück zum Ursprung auch 2015 wieder kreative Jung-Erfinder, die mit ihren Projekten zum Thema Klima und Energiesparen begeistern.

Klimaschutz: mit gutem Beispiel voran                       

Mitmachen ist ganz einfach: Alles was ihr braucht, ist eine gute Idee zum Thema Energie und Klima. Denn das Projekt soll die Energie- und CO2-Bilanz an der Schule oder im Wohnumfeld der Schüler dauerhaft verbessern.

Ist es innovativ – werden also neue Methoden und Ansätze entwickelt – ist das ein weiterer Bonuspunkt. Idealerweise motiviert das Projekt auch andere Menschen zum Energiesparen.

Euer Konzept muss außerdem glaubwürdig, umfassend und nachvollziehbar dokumentiert sein. Mit einer gehörigen Portion an Kreativität ist das Siegertreppchen nicht mehr fern.

Wichtig: Der Projektstart kann bis September 2014 zurückreichen, muss jedoch bis spätestens Mai 2015 erfolgen.

Kluge Ideen zum Thema Energie

Bei Klimaschutz-Wettbewerb können Schüler der 3. bis 8. Schulstufe, Klassen oder ganze Schulen mitmachen. Außergewöhnliche Ideen dürfen aber auch von Jugendgruppen, Vereinsmitgliedern sowie öffentlichen Institutionen mit Sitz in Österreich eingereicht werden (die Kids sollten zwischen 8 und 14 Jahre alt sein).

2014 freuten sich die 3. Klassen der NMS Mooskirchen in der Steiermark: Sie haben sich im letzten Jahr intensiv mit Klimaschutz und Klimawandel auseinandergesetzt indem sie Experten interviewten, eine Müllmodenschau präsentierten, Klima-Songs verfassten und als Energiedetektive unterwegs waren. Daraus entstand ein kreativer Film, der humorvoll übers Klima informiert und den Schülern den ersten Platz einbrachte.

Siegesfeier und tolle Preise warten

Unter den eingesandten Projekten wählt eine Fachjury vier aus, die in die engere Wahl kommen. Die beste Idee wird in der Sendung heute konkret auf ORF2 vom Publikum per Telefon gewählt. Die Abstimmung im Juni gibt’s übrigens auch in hallo okidoki auf ORF1 sowie in den ORF Regionalprogrammen zu sehen.

Dabei sein lohnt sich! Denn nicht nur Umwelt und Klima profitieren von den schlauen Projekten – auch die Sieger dürfen sich auf eine satte Belohnung freuen.

Neben dem Titel Österreichischer Klimaschutzpreis Junior 2015 wartet im Juni auch eine Siegesfeier auf dem eigenen Schulgelände. Tolle Überraschungspreise sowie eine feierliche Urkundenverleihung machen diesen Tag zu einem unvergesslichen Erlebnis für die jungen Forscher.

Wichtig: Bis einschließlich 22. Mai 2015 können die Projekte rund ums Klima und Energiesparen von einer volljährigen Person – zum Beispiel eurem Lehrer oder eurer Lehrerin – formal eingereicht werden.

Neugierig geworden?

Alle Infos zum Klimaschutzpreis Junior 2015 findest du hier.

 

Zurück

Unsere neuesten Beiträge