Ok

Diese Webseite verwendet Cookies, um eine ideale Nutzererfahrung zu gewährleisten und Informationen über das Nutzungsverhalten zu sammeln. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, können Sie Cookies in Ihren Browser-Einstellungen deaktivieren. Weitere Informationen


(c) SPAR

SPAR setzt auf regionale Produzenten

Wo immer es möglich ist, setzt SPAR auf österreichische Qualität bei Lebensmitteln. Das Unternehmen greift dabei auf regionale Hersteller zurück und ist damit einer der größten Partner unserer Landwirtschaft. SPAR achtet in diesem Rahmen auf höchste Qualität und berät gleichzeitig lokale Produzenten – wie aktuell beim Lieferantentag für regionale Obst- und Gemüse-Bauern.

Bernhard Gogg zum Beispiel ist einer von ca. 245 Produzenten, die SPAR in der Steiermark mit über 5.300 regionalen Produkten beliefern. Er bestückt die Gemüse-Regale unter anderem mit Salaten (steirischer Krauthäuptel, Bio-Endivien), Bio-Kürbissen oder Bio-Knollen-Fenchel und freut sich über die gute Zusammenarbeit: „SPAR fördert den Verkauf regionaler Produkte und setzt auf heimische Produzenten.  Darüber bin ich sehr froh“.

Tolle Perspektiven auch für kleine Betriebe

Viele Bauern, die österreichisches Obst und Gemüse produzieren, können mengenmäßig nicht ganz Österreich oder ein gesamtes Bundesland beliefern. Sie beginnen in kleinem Stil bei SPAR und erhalten dadurch Wachstumsperspektiven sowie den Anreiz, das Liefergebiet in Zukunft auszuweiten. Auf diese Weise bietet SPAR in den neun Bundesländern 38.900 regionale Spezialitäten sowie Saisonprodukte von 2.500 lokalen Herstellern.

Mehr Unterstützung für Klein-Lieferanten

Neben der Möglichkeit des „kleinen Angebots“ in seinen Märkten bietet SPAR auch Unterstützung in Form des Lieferantentages. Einmal im Jahr treffen sich hier regionale Produzenten mit den Experten von SPAR, um sich über das Thema Produktqualität auszutauschen und eigene Erfahrungen und Wünsche einzubringen. Etwa 60 Obst- und Gemüselandwirte aus Österreich folgten in diesem Jahr der Einladung nach Graz.

Erfolgs-Beispiel Erich Stekovics

Einer, der bereits ganz Österreich mit seinen Köstlichkeiten versorgt, ist der Landwirt Erich Stekovics – auch bekannt als „Paradeiser-Kaiser“. Stekovics züchtet im Burgenland tausende unterschiedliche Gemüsesorten wie Tomaten, Chili oder Knoblauch. Bis vor wenigen Jahren war Knoblauch in Österreich fast ausgestorben – die Knolle war ein klassisches Importprodukt. In Zusammenarbeit mit Erich Stekovics gelang es SPAR, Bio-Knoblauch aus dem Burgenland österreichweit unter der Eigenmarke SPAR wie früher Edition Stekovics anzubieten. Eine weitere Erfolgsgeschichte, die Lust auf mehr macht.

 

Zurück

Unsere neuesten Beiträge