Ok

Diese Webseite verwendet Cookies, um eine ideale Nutzererfahrung zu gewährleisten und Informationen über das Nutzungsverhalten zu sammeln. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, können Sie Cookies in Ihren Browser-Einstellungen deaktivieren. Weitere Informationen


(c) Aktionsfinder / CS

Gesund frühstücken mit Caro

Caro, das Kommunikations-Talent bei Aktionsfinder, lebt bereits seit Jahren nach dem alt bewährten Spruch:

Esse morgens wie ein Kaiser, mittags wie ein König und abends wie ein Bettler. 

Das heißt: Sie isst viel zum Frühstück, gut zu Mittag und lässt das Abendessen meistens ausfallen. 

In den letzten Jahren hat sich Frühstücken zu meinem absoluten Lieblingshobby entwickelt. Dabei kommt mir zu Gute, dass ich zur Spezies der Morgenmenschen zähle und deshalb viel Zeit habe, um ein genussvolles Mahl auf den Frühstückstisch zu zaubern. Gesunde und reichhaltige Zutaten sind mir dabei besonders wichtig – sie versorgen mich mit der nötigen Energie für meinen Tag im Büro.

Ich freue mich, dir im Gesunden Monat April mein Rezept für ein wertvolles Frühstück auf dem Weg in ein vitales Leben mitgeben zu dürfen. Probier’s doch einfach mal aus – du wirst merken, wie viel Power es dir verleiht!

Caros Frühstück-Tipps

Caro verwendet für ihr Frühstück immer die gleichen „Bausteine“, variiert jedoch nach Lust und Laune die Zutaten, Gewürze oder Zubereitungsarten. Dabei orientiert sie sich auch an Saisonalitäten sowie den Angeboten der Supermärkte.

Ihr Frühstück besteht jeweils aus zwei Gängen – salzig und süß:

Brot mit Aufstrich à la Caro:

Für den salzigen Teil meines Frühstücks nehme ich zwei Scheiben Brot aus dem Tiefkühler und gebe sie in den Toaster. Ich backe mein Brot nämlich selber, schneide es in Scheiben und friere diese ein. So kann ich gleich vier Laibe auf einmal backen und täglich frisches Brot genießen.

Auf das getoastete Gebäck kommen je ein Löffel Cottage Cheese, eine halbe Avocado sowie ein Ei – mal als Spiegelei, mal pochiert, mal in Form von Eierspeise. An einem Tag gebe ich noch etwas Paprika hinzu, am anderen zum Beispiel Kürbisstücke oder Brunnenkresse.

Caros herzhafter Aufstrich

Caros Frühstücks-Tipp eignet sich also wunderbar, um übriggebliebenes Gemüse aufzubrauchen. Für die nötige Würze verwendet die gesundheitsbewusste Aktionsfinder-Mitarbeiterin unterschiedliche Gewürzmischungen aus dem Reformhaus – auf Salz verzichtet sie komplett.

Porridge für die Seele:

Als zweiten Gang bereite ich noch etwas Porridge zu. Dazu nehme ich 2 EL blütenzarte Haferflocken und koche diese mit Wasser solange ein, bis sie eine cremige Konsistenz erreichen.

Während der Brei vor sich hinköchelt – hier ist etwas Geduld gefragt – süße ich ihn mit ein paar Tropfen Agavendicksaft. Unter den fertigen Porridge mische ich dann jede Menge Obst. Himbeeren, aber auch exotische Früchte wie Mangos oder Maracujas, verleihen meinem süßen Frühstück seinen ganz besonderen Geschmack. Je nach Laune bestreue ich dein Brei zusätzlich mit ein paar Chia-Samen oder mische etwas Mandelmus unter.

Porridge für die Seele

Extra-Tipp von Caro: Wer nicht den ganzen Porridge aufessen kann, füllt ihn einfach in ein kleines Weckglas und nimmt es mit zur Arbeit. Das süße Frühstück schmeckt nämlich auch als kalter Snack im Büro.

Viel Spaß beim Nachkochen wünscht Caro!

 

Zurück

Unsere neuesten Beiträge