Ok

Diese Webseite verwendet Cookies, um eine ideale Nutzererfahrung zu gewährleisten und Informationen über das Nutzungsverhalten zu sammeln. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, können Sie Cookies in Ihren Browser-Einstellungen deaktivieren. Weitere Informationen


Aktionsfinder Wochenend-Rezept: Putenbrust im Speckmantel

Wenn man bei der Fleischauswahl nichts falsch machen möchte, liegt man mit Putenbrust eigentlich immer richtig. Die Pute zählt zu den beliebtesten Fleischarten in Österreich. Sie ist leicht bekömmlich, enthält bei guter Haltung und Züchtung wichtige Spurenelemente und hat gerade einmal 5 Prozent Fett. Durch seinen hohen Proteingehalt ist Putenfleisch vor allem bei Sportlern sehr beliebt, aber auch Kinder sagen bei weißem Fleisch selten nein.

Höchste Qualität aus Österreich

Bei Putenfleisch empfehle ich, nur gekennzeichnete österreichische Ware zu kaufen. Gerade in den letzten Jahren wurden in manchen ausländischen Produkten Spuren von Medikamenten nachgewiesen. Bei uns in Österreich gelten wesentlich strengere Lebensmittelgesetze. Höchste Qualität, die noch dazu schmeckt, ist damit garantiert.

Doch nun geht’s an die Zubereitung des heutigen Rezept-Tipps für euer Wochenende. Wer zuerst noch einen Blick in die aktuellen Lebensmittel-Prospekte wirft, wird bei Putenfleisch, Jausenspeck, Salz, Frischkäse oder Öl mit Sicherheit auch günstige Aktionspreise finden.

Zutaten für 4 Personen:
1 kg Putenbrust
1 Pkg. Jausenspeck
1 Prise Salz
1 Pkg. Frischkäse
1 Pkg. Buttergemüse
Teebutter
Öl
Pfeffer gemahlen

Zubereitung:
Die Putenbrust aus der Verpackung nehmen, mit kaltem Wasser abspülen und trockentupfen. Anschließend zu Schnitzerl bzw. Filets schneiden. Das Fleisch in einer Pfanne in Öl scharf anbraten, damit es auch richtig saftig bleibt. Danach die Schnitzerl etwas auskühlen lassen.

Jetzt das gebratene Fleisch mit dem Frischkäse bestreichen. Beim Aufstrich kannst du sowohl die klassische Variante, als auch jene mit Paprika oder Kräutern wählen. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit dem Jausenspeck umwickeln. Das Ganze nochmals in der Pfanne anbraten – nun aber ohne Öl, da der Speck selber genug Fett lässt.

Abschließend bei 180 Grad für etwa 20 Minuten in den Ofen schieben. Die Garzeit variiert je nach Größe und Dicke der Schnitzerl. In der Zwischenzeit kann das Buttergemüse zubereitet werden.

Das tiefgekühlte Gemüse in einem Topf mit etwas Wasser, Salz und Pfeffer köcheln, bis es aufgetaut und erhitzt ist. Zum Verfeinern noch kalte Butterflocken einrühren, so erhält das Gemüse einen richtig guten Geschmack und passt perfekt zur Putenbrust.

Wer’s noch leichter liebt, serviert statt dem Gemüse einen knackigen, gemischten Salat.

Mein Tipp: Damit der Jausenspeck das Fleisch gut ummantelt und nicht verrutscht, einfach mit einem Zahnstocher fixieren. Das funktioniert auch mit einem Faden oder Spagat.

 

Zurück

Unsere neuesten Beiträge