Ok

Diese Webseite verwendet Cookies, um eine ideale Nutzererfahrung zu gewährleisten und Informationen über das Nutzungsverhalten zu sammeln. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, können Sie Cookies in Ihren Browser-Einstellungen deaktivieren. Weitere Informationen


Luftig unterwegs mit leichter Sommerkleidung

Ist dir das schon einmal aufgefallen? Kaum kommt die Sonne heraus, greifen die Designer auf helle Stoffe zurück, und die trendigsten Mode-Highlights im Sommer sind dann vor allem Weiß. Das luftige Sommerkleid – weiß. Leichte Chinos – weiß. Und die sommerlichen Fête-Blanche-Feiern schreiben Kleidungsstücke in welcher Farbe vor? Eben!

Hitzefrei dank Leinen, Seide und Co.

Auch bestimmte Fasern erleben in den warmen Monaten ein Comeback. Das hat vor allem mit den Temperaturen zu tun. Mit den richtigen Stoffen kommst du nämlich im Sommer nicht so schnell ins Schwitzen. Baumwolle, Leinen und Seide sind luftiger als andere Stoffe und machen heiße Tage erträglicher. Vor allem Seide ist durch ihre tierischen Eiweißfasern besonders hautverträglich und wirkt bei Hitze isolierend.

Sollten die Temperaturen noch weiter steigen, greifst du am besten zu Modellen mit einer Mischung aus Chemie- und Naturfasern, wie sie auch bei Sportbekleidung gern verwendet wird. Dieses spezielle Material leitet Feuchtigkeit schneller nach außen und das Shirt wird nicht vollkommen nassgeschwitzt.

Weiß verspricht Abkühlung!

Auch bei den Farben heißt es im Sommer aufpassen! Sonnenstrahlen werden durch helle Kleidung besser reflektiert als durch dunkle. Der Körper wird daher effektiver gegen Hitze geschützt. Stoffe in dunklen Farben absorbieren die Sonnenstrahlen und leiten sie direkt auf die Haut. Wenn das Lieblingsstück dann auch noch aus Synthetik und hauteng ist, droht schnell ein Wärmestau.

Bei leicht gebräunter Haut kannst du ruhig zum Komplett-Look in Weiß greifen. Helle Typen mit Porzellan-Haut wirken in schneeweißer Kleidung allerdings noch blasser, ihnen stehen cremefarbene Stücke deutlich besser!

Mein Tipp: Damit du im Sonnenlicht garantiert fleckenfrei strahlst, ist die richtige Pflege von heller Kleidung Pflicht. Da Weißwäsche schnell die Farben von anderen Kleidungsstücken aufnehmen kann, solltest du sie immer separat waschen.
Grauschleier vermeidest du, indem du ab und zu ein Bleichmittel beim Waschgang dazugibst. Und auch beim Trocknen kann es böse Überraschungen geben: Vermeide bunte Wäscheklammern, die abfärben und übermäßige Sonnenbestrahlung, die weiße Klamotten ausbleichen kann. So überstehst du den Sommer hitzefrei und siehst garantiert immer top aus.

 

Zurück

Unsere neuesten Beiträge