Ok

Diese Webseite verwendet Cookies, um eine ideale Nutzererfahrung zu gewährleisten und Informationen über das Nutzungsverhalten zu sammeln. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, können Sie Cookies in Ihren Browser-Einstellungen deaktivieren. Weitere Informationen


Aktionsfinder Wochenend-Rezept: Quiche Lorraine oder Lothringer Speckkuchen

Die französische Küche besticht durch raffinierte, aber regionale Spezialitäten. Und deswegen haben wir für frankophile Genießer heute ein Rezept vorbereitet, das aus der gutbürgerlichen Küche im französischen Elsass nicht wegzudenken ist. Doch überzeuge dich am besten selbst davon! Einfach nachkochen und schon zieht romantisches Bistro-Flair in dein Esszimmer ein.

Natürlich können die Zutaten für dieses Gericht auch im Angebot gekauft werden. Die Lebensmittel-Prospekte auf Aktionsfinder verraten dir, wo’s Mehl, Butter, Speck und Co. jetzt im Angebot gibt.

Zutaten für 4 Personen

Für den Teig:

175 g Mehl
90 g weiche Butter oder Margarine
Salz

Für die Füllung:

200 g Speckwürfel
1 Stange Porree
2 Zwiebeln
100 g Bergbaron
1 EL Butter
125 ml Schlagobers
150 ml Milch
2 Eier
½ Bund Schnittlauch
Salz, Pfeffer
Geriebene Muskatnuss

Zubereitung:

Als erstes bereiten wir den Teig zu. Dazu Mehl, Butter und Salz mit der Küchenmaschine zu einem glatten Teig kneten. Wer keinen elektrischen Helfer hat, kann dies auch kräftig mit den Händen tun. Den Teig für ca. 1 Stunde im Kühlschrank rasten lassen. Währenddessen den Backofen bei Umluft auf 220 Grad vorheizen. Nach der Ruhepause den Teig mit einem Nudelwalker ausrollen und in einer eingefetteten Backform (Kuchen- oder Quicheform mit Hebeboden, ca. 3 cm hoch) auslegen. Den Teig ein paarmal mit der Gabel anstechen und ohne Füllung 10 Minuten backen. Danach herausnehmen und zur Seite stellen.

Nun beginnen wir mit der Füllung. In einer Pfanne die Butter schmelzen und die Speckwürfel darin knusprig anbraten. Porree waschen, abtupfen und in Ringe schneiden. Die Zwiebeln schälen, würfeln und mit dem Porree zum Speck in die Pfanne geben. Die Masse 10 Minuten dünsten und abkühlen lassen.

Jetzt den Bergbaron grob reiben und den gewaschenen Schnittlauch in kleine, wirklich feine Röllchen schneiden. Danach die Speck-Zwiebel-Masse, den Käse und den Schnittlauch auf dem vorgebackenen Teig verteilen.

Schlagobers, 1 Ei, 1 Eigelb, Milch, Salz, Pfeffer und geriebene Muskatnuss vermengen und mit dem Schneebesen aufschlagen. Anschließend die Flüssigkeit vorsichtig über die Füllung im Teig gießen und ab in den Ofen. Die Quiche bei 200 Grad rund 40 Minuten backen, bis sich oben eine schöne gold-gelbe Schicht bildet.

Unser Tipp: Sollte der Speckkuchen vor der Backzeit oben zu braun werden, kannst du nach 30 Minuten einfach ein Stück Backpapier drauflegen.

 

Zurück

Unsere neuesten Beiträge