Ok

Diese Webseite verwendet Cookies, um eine ideale Nutzererfahrung zu gewährleisten und Informationen über das Nutzungsverhalten zu sammeln. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, können Sie Cookies in Ihren Browser-Einstellungen deaktivieren. Weitere Informationen


Sparen wird belohnt: Am 31. Oktober ist Weltspartag!

Wie jedes Jahr findet auch heuer am 31. Oktober der Weltspartag statt. Besonders für Kinder ist es eines der Highlights des Jahres: Schließlich gibt es an diesem Tag im Eintausch gegen volle Spardosen kleine Geschenke von den Banken, die die Herzen kleiner Sparefrohs höher schlagen lassen. Aber auch für Erwachsene ist der Weltspartag ein guter Anlass, sich wieder mehr aufs Sparen zu besinnen.

Ein Fixpunkt im Oktober

Der Weltspartag wurde bereits 1924 auf dem 1. Internationalen Sparkassenkongress in Mailand ins Leben gerufen. Ziel war es, den Gedanken des Sparens wieder mehr ins Bewusstsein der Weltbevölkerung zu rücken. Ein Jahr später fand am 31. Oktober der allererste Weltspartag in den europäischen Sparkassen statt. Seitdem ist dieses Datum Jahr für Jahr ein Fixpunkt im Kalender. Die einzige Ausnahme: Wenn der 31. Oktober auf einen Samstag oder Sonntag fällt, wird der Weltspartag auf den letzten Arbeitstag davor gelegt.

Praktische Geschenke für Groß und Klein

Zahlreiche Kinder strömen also am 31. Oktober mit ihren Eltern in die Banken, um sich ihre Belohnung für fleißiges Sparen abzuholen. Wer volle Sparschweine und Dosen entleert, darf sich auch heuer wieder über ganz unterschiedliche Geschenke freuen. Aber nicht nur für die Kleinsten, auch für Jugendliche und Erwachsene gibt es nützliche Goodies und Aktionen rund ums Thema Sparen.

Die Oberbank stellt zum Beispiel Jausenboxen für die Jüngeren, Rucksäcke für Jugendliche und Einkaufstaschen für Erwachsene zur Verfügung. Bei der Bank Austria freuen sich Kinder über Malbücher, Plüschtiere und Taschenlampen, während erwachsene Kunden vom Künstler-Sparbuch profitieren. Die BAWAG-PSK lockt mit Pop-Coins Balls, Haftnotizblöcken und Stehkalendern, die Volksbank mit Zauberwürfeln, Touch-Screen-Handschuhen sowie einem Gewinnspiel und die Erste Bank mit Hörbüchern, Frisbees und Einkaufswagenchips.

Wie es sich im Alltag sparen lässt

Nicht nur für Kinder, auch für Erwachsene hat der Weltspartag eine wichtige Bedeutung. Denn der Trend zum Sparen ist ungebrochen, gerade auch in wirtschaftlich angespannten Zeiten. Sparen heißt dabei nicht unbedingt, dass jeder Cent zweimal umgedreht werden muss. Aber bei alltäglichen Dingen wie beim Lebensmitteleinkauf darf ruhig mal etwas mehr aufs Geld geachtet werden.

Diese Tipps können dir dabei helfen:
  • Studiere die Werbeprospekte der einzelnen Supermärkte. Bei Aktionsfinder findest du die aktuellsten Ausgaben mit den besten Aktionen rund ums Thema Einkaufen.
  • Schreib einen Einkaufszettel und halte dich genau daran. Somit kaufst du nicht mehr und nicht weniger, als du wirklich benötigst.
  • Bring dein Einkaufssackerl selber mit, dann musst du nicht jedes Mal ein neues kaufen.
  • Geh nicht mit Hunger einkaufen, sonst läufst du Gefahr, viel zu viel ins Wagerl zu legen.
  • Basislebensmittel kaufst du am besten beim Discounter oder du greifst zu Eigenmarken der jeweiligen Supermarktkette. Diese haben meist eine gleich hohe Qualität, sind aber um einiges günstiger als Markenprodukte.
  • Kauf nur so viel ein, wie du auch wirklich essen kannst.
Sparen muss also gar nicht so schwer sein. Schon mit diesen einfachen Tricks bleibt dir reichlich Kleingeld über, mit dem du dein Sparschwein füttern kannst. Und dann ab damit zum Weltspartag!

 

Zurück

Unsere neuesten Beiträge