Ok

Diese Webseite verwendet Cookies, um eine ideale Nutzererfahrung zu gewährleisten und Informationen über das Nutzungsverhalten zu sammeln. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, können Sie Cookies in Ihren Browser-Einstellungen deaktivieren. Weitere Informationen


Die Vorteile moderner Wohnwände

Eine moderne Wohnwand bringt verbindet viele Vorteile. Einzelne Elemente können nach eigenen Vorstellungen kombiniert werden. Es ist reichlich Stauraum und Platz für einen großen Flachbildfernseher vorhanden und das Ganze kann auch noch stimmungsvoll beleuchtet werden.

Rustikale und wuchtige Wohnwände sind längst nicht mehr trendy oder begehrte Möbelstücke. Vielmehr geht der Trend seit vielen Jahren dahin, dass Wohnwände leicht und luftig wirken und trotzdem viel Stauraum schaffen. Dabei bestehen die heutigen Wohnwände aus unterschiedlichen Elementen eines sogenannten Modulsystems. Das heißt, es handelt sich um einzelne Möbelstücke, wie zum Beispiel Regale, Sideboards, Vitrinen oder Schränken. Demzufolge kann jeder seine ganz persönliche und individuelle moderne Wohnwand zusammenstellen und gestalten.

Geschmäcker sind bekanntlich verschieden. So mag der eine vielleicht lieber offene Schränke und Regale und der andere eben geschlossene Schränke und beleuchtete Vitrinen. Wichtig ist natürlich, dass beim Kombinieren darauf geachtet wird, dass die einzelnen Module auch in das vorgesehene Zimmer passen. Grundsätzlich gibt es aber Module für sämtliche Zimmerformen, Ecken und auch für Dachschrägen können spezielle Möbelstücke erworben werden.

Für die Montage der Wohnwand gibt es zwei unterschiedliche Varianten. Zum einen können die Module direkt an die Wand oder zum anderen auf einem speziellen Paneel montiert werden. Bei beiden Varianten ist eine einfache Montage möglich und es bedarf hier keine großen Handwerkerkenntnisse.

Gestaltung der Wohnwände

Wie zuvor erwähnt, waren die früheren Wohnwände meist sehr wuchtig und schwer. Hingegen werden die heutigen modernen Wohnwände meist sehr geradlinig designt und durch die unterschiedlichen Möbelelemente aufgelockert. In Bezug auf das Material, Farbe und Form besteht im Grunde eine unbegrenzte Auswahl.

Gerne werden einzelne Möbelelemente aus Holz und Glas kombiniert. Ebenso beliebt ist aber auch der Einsatz von Metall oder auch Lackfronten. Absolut im Trend liegt auch das Spielen mit Kontrasten. Hier kann beispielsweise matt, glänzend, rau und glatt kombiniert werden. Ebenso sind aber auch einheitliche Wohnwände ohne viele Spielereien beliebt.

Sicherlich ist die Größe und die Gestaltung der Wohnwand auch immer eine Preisfrage. Aber aufgrund der zahlreichen Anbieter (interessante Preisaktionen von Quelle beispielsweise) ist im Grunde für jeden Geldbeutel etwas dabei.

Einsatz der Wohnwände

Wohnwände können nicht nur im Wohnzimmer ihren Platz finden. Aufgrund der Flexibilität sind Wohnwände nämlich universell einsetzbar. So kann sie zum Beispiel in einem Büro als wahres Stauraumwunder fungieren. Kombiniert mit vielen Regalen, können hier Ordner und Bücher gut verstaut werden. Darüber hinaus kann auch ein Schreibtisch integriert werden. Da die modernen Wohnwände an die heutige Technik angepasst sind, können hier problemlos Computer, Drucker und weitere Elektronikgeräte angeschlossen werden.

Grundsätzlich sind also Wohnwände vielfach nutzbar. Selbst im Flur können sie so zusammengestellt werden, dass sie als Garderobe für Jacken, Mäntel oder Schuhe dienen können. Dank der vielfältigen Kombinationsmöglichkeiten sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Im Übrigen geben die Deutschen nach den Einschätzungen des HDH e.V. (Hauptverband der Deutschen Möbelindustrie e.V.) wieder mehr Geld für Möbel aus. Die Stagnation in den letzten Jahren scheint sich aufzulösen. Vor allem die Nachfrage nach Multifunktionsmöbeln wie Wohnwände, die selbst zusammengestellt werden können, steigt stetig weiter. Das Motto „Pimp my Home“ wird also auch weiterhin ein starker Trend bleiben.

 

Zurück

Unsere neuesten Beiträge