Ok

Diese Webseite verwendet Cookies, um eine ideale Nutzererfahrung zu gewährleisten und Informationen über das Nutzungsverhalten zu sammeln. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, können Sie Cookies in Ihren Browser-Einstellungen deaktivieren. Weitere Informationen


AMA Gütesiegel: Qualität aus Österreich

Beim Lebensmittelkauf meldet sich immer öfters das Gewissen: biologisch sollen die Produkte sein, nachhaltig, regional und gut schmecken obendrein. Und wenn sie schon nicht bio sind, dann sollten sie zumindest aus dem eigenen Land stammen. Aber wer liest beim Einkauf schon mühsam das Kleingedruckte?

Um im Label-Dschungel den Überblick zu behalten, bietet das AMA Gütesiegel eine gute Orientierungshilfe. Qualität und Regionalität bei Fleisch, Wurst und Fisch, Milch, frischen Eiern, Obst und Gemüse erkennst du damit auf den ersten Blick.

Bewusst einkaufen

Qualität ist zwar nicht mit dem bloßen Auge erkennbar, wirkt sich aber garantiert auf den Genuss aus. Denn man schmeckt, ob Fleisch und Eier von glücklichen Tieren stammen. Auch was Obst und Gemüse betrifft, wirken sich schädliche Düngemittel auf den Geschmack aus. AMA zeichnet deshalb Produkte aus, deren Qualität über gesetzliche Bestimmungen hinausgeht.

Rund 40.000 landwirtschaftliche Erzeuger nehmen an den Programmen der AMA teil: Und diese werden auf die Herkunft der Tiere sowie den Einsatz von zertifizierten Futtermitteln überprüft und genau nachvollziehbar dokumentiert. Beim Fleisch wird zusätzlich auf beste Hygiene, optimale Reifung sowie den richtigen pH-Wert geachtet.

Gutes aus Österreich

Das rot-weiß-rote Qualitätszeichen lässt keinen Zweifel offen, woher die Waren stammen. Ausgezeichnet werden Primärprodukte wie Milch, Eier, Früchte, Gemüse und Fleisch, die zu hundert Prozent aus Österreich sind. Die Tiere müssen bei uns geboren, gemästet, geschlachtet und zerlegt worden sein. Zutaten, die nicht in Österreich erzeugt werden, können allerdings aus dem Ausland stammen. Das sind zum Beispiel der Pfeffer in der Wurst oder die Bananen im Joghurt. Diese Bestandteile dürfen jedoch nicht mehr als ein Drittel des Produktes ausmachen.

Kontrolle an jeder Stelle

Die nachvollziehbare Herkunft von Tieren und Pflanzen wird übrigens durch ständige Kontrollen erreicht. Und diese erfolgen lückenlos vom Landwirt bis hin zum Lebensmittelhandel. Dabei wird unangekündigt und mittels unabhängiger Kontrollstellen überprüft. Zusätzlich kontrollieren sich die Teilnehmer anhand von Checklisten selbst. Qualität und Bewusstsein werden dadurch auf allen Stufen der Produktion und Weiterverarbeitung bis hin ins Geschäft gewährleistet.

Wenn du also beim nächsten Einkauf nach dem rot-weiß-roten AMA Gütesiegel Ausschau hältst, hast du sicher die besten Produkte aus Österreich in deinem Einkaufskorb.

 

Zurück

Unsere neuesten Beiträge