Coole Tipps für heiße Sommertage

Geposted in Lifestyle am 1.7.2020

Für viele ist ein Sommer ohne heiße, sonnige Tage am Pool oder am See kein richtiger Sommer. Steigen die Temperaturen dennoch Richtung 30 Grad oder mehr, sinkt die Stimmung bei vielen gleichzeitig wieder. Um diese Hitze trotzdem zu überstehen, helfen nur noch kühlende Maßnahmen. Wir haben daher die besten Tipps für euch zusammengestellt.

Richtiges Lüften

Nachmittags ab 14 Uhr müssen wir mit den heißesten Stunden des Tages rechnen. Daher macht es Sinn sich ab diesem Zeitpunkt nicht draußen aufzuhalten. Damit es währenddessen in der Wohnung oder dem Büro angenehm kühl bleibt, ist es am besten diese Räumlichkeiten nachts oder früh morgens zu lüften. Sobald die Temperaturen steigen und es draußen wärmer wird, Fenster schließen und Rollläden oder Jalousien zumachen, um die Wärmestrahlung von draußen abzuhalten.

Genügend Flüssigkeit

Im Sommer zu schwitzen, ist für viele unangenehm und wird als sehr lästig empfunden. Für unseren Körper ist Schweiß dennoch wichtig, um seine Temperatur regulieren zu können. Menschen, die viel Flüssigkeit zu sich nehmen, helfen dem Körper und erleichtern ihm die Arbeit. Erwachsene sollten dabei mindestens zwei Liter pro Tag trinken und dies am besten gleichmäßig über den Tag verteilt tun. Wer viel schwitzt, kann ruhig noch mehr Wasser zu sich nehmen. Achtung: Wer zu wenig trinkt, kämpft mit Müdigkeit, Kopfschmerzen und im Extremfall mit einem Kreislaufkollaps.

Luftige Kleidung

An heißen Sommertagen eignet es sich am besten leichte, weite Kleidung zu tragen, die eine Luftzirkulation zwischen Haut und Kleidern ermöglicht. Außerdem sollten die Stoffe hell und atmungsaktiv sein: Stoffe wie Baumwolle, Leinen oder Mikrofasern trocknen schnell und verhindern einen Hitzestau. Während helle Farben die Sonne reflektieren, ziehen dunkle Hitze an und speichern sie. Optimal ist zudem eine Kopfbedeckung! Wie wäre es dabei mit einem Strohhut als sommerlichem Hingucker?

Leichtes Essen

Wer auf seinen Körper hört, weiß es meist selbst: Wenn die Temperaturen steigen, sinkt die Lust auf schwere, deftige Mahlzeiten. Stattdessen sollten eher leichte Mahlzeiten auf dem Speiseplan stehen. Ideal ist es dabei auf Lebensmittel mit hohem Wassergehalt zu setzen. Joghurt, Gurken, Tomaten, Zucchini oder Wassermelone helfen dabei dem Flüssigkeitshaushalt und haben darüber hinaus eine kühlende Wirkung.  

 
    
 
 
    
 
 
    
 
 
    
 
 
    
 
 
    
 
 
    
 
 
    
 
 
    
 
 
    
 

 

Newsletter mit Infos zu Gewinnspielen, neuen Prospekten & Aktionen!

Das könnte ebenfalls interessant sein