Das perfekte Weihnachtsdessert: Lebkuchen-Crème-brûlée mit Glühweinkirschen

Geposted in Rezepte am 4.12.2019

Zum Abschluss eines gelungenen Weihnachtsessens gehört unbedingt eine köstliche Nachspeise. Mit unserem Rezeptvorschlag für eine schokoladige Lebkuchen-Crème-brûlée wirst du deine Gäste verzaubern.

Die Zutaten für 4 Portionen:

  • 400 ml Schlagobers
  • 140 ml Milch
  • 70 g Vollmilchschokolade
  • 70 g Zucker
  • 6 Eigelb
  • 4 Esslöffel Zucker für die knusprige Oberschicht
  • ½ Teelöffel Lebkuchengewürz
  • 4 flache Schälchen
  • Flambierbrenner

Für die Glühweinkirschen brauchst du:

  • 200 ml trockenen Rotwein
  • 350 g abgetropfte Sauerkirschen aus dem Glas
  • 30 g Speisestärke
  • 5 Esslöffel Orangensaft
  • 2 Esslöffel Zitronensaft
  • 2 Teelöffel Zucker
  • 2 Nelken
  • 1 Esslöffel Rum
  • 1 Zimtstange
  • 1 Sternanis

Die Zubereitung des Weihnachtsdesserts:

  • Starte, indem du den Backofen auf 160 °C Ober-/Unterhitze vorheizt.
  • Jetzt schmilzt du die Vollmilchschokolade im Wasserbad. Während die Schokolade leicht abkühlt, verrührst du Schlagobers, Milch und Eigelbe miteinander und gibst anschließend Zucker und Lebkuchengewürze dazu. Zum Schluss ziehst du die geschmolzene Schokolade unter.
  • Fülle die Masse in flache Schälchen. Wähle ein möglichst tiefes Backblech aus. Darauf gibst du nun die Förmchen und füllst anschließend das Blech mit Wasser. Der Flüssigkeitspegel sollte sich etwa auf Höhe der Schälchen-Mitte einpendeln.
  • Gib das Ganze nun für rund 50 Minuten in den Backofen. Danach werden die Schälchen für Minimum drei Stunden kaltgestellt.
  • Die Glühweinkirschen kannst du kurz vor dem Servieren vorbereiten. Dafür kochst du einfach den Rotwein zusammen mit Zitronen-, Orangensaft, Rum, Zimt, Nelken und Sternanis auf.
  • Gieße die Kirschen ab. Denke daran, dabei die Flüssigkeit aufzufangen und sie in einem Topf auf dem Herd zu belassen. Entferne aus den Kirschen den Sternanis, die Zimtstange und Nelken. Nimm rund fünf Esslöffel des Rotwein-Saft-Gemischs und rühre diese mit der Speisestärke glatt. Nun dickst du damit die restliche Flüssigkeit an. Nachdem du den Topf vom Herd genommen hast, rührst du die Kirschen unter.
  • Nimm die Crème brûlée aus dem Kühlschrank und bestreue jedes Schälchen gleichmäßig mit einem Esslöffel Zucker. Schnapp dir jetzt den Flambierbrenner und karamellisiere damit den Zucker langsam, bis er goldbraun wird. Die aromatischen Glühweinkirschen servierst du idealerweise in einem separaten Schälchen.
 
    
 
 
    
 
 
    
 
 
    
 
 
    
 
 
    
 
 
    
 
 
    
 
 
    
 
 
    
 

 

Newsletter mit Infos zu Gewinnspielen, neuen Prospekten & Aktionen!

Das könnte ebenfalls interessant sein