Osternest mit Kindern basteln

Geposted in Lifestyle am 1.4.2020

Das Osterfest kommt mit großen Schritten immer näher. Warum dieses Jahr nicht mal die Osternester selbst basteln? Das ist günstig, nicht aufwändig und eine gefundene Beschäftigung für alle Kinder, denen daheim schon langweilig wird.

Das braucht ihr dafür

  • Luftballons oder Wasserbomben
  • Klopapier oder Küchenrolle (am besten ohne Muster)
  • Wasser
  • Wer will: Deko, wie Wasserfarben, Acrylfarben, Servietten, Filzstifte…

Und so geht’s

Zuerst den Luftballon oder die Wasserbombe in der Größe aufblasen, die später das Osternest haben soll. Achtet darauf, dass der Ballon nicht zu stark aufgeblasen wird, damit er die Ei-Form nicht verliert und zu rund wird.

Jetzt wird eine Lage Klopapier über den Ballon gewickelt und anschließend mit Wasser übergossen. Weitere Klopapierstücke darauflegen und mit der Restfeuchtigkeit oder neuem Wasser fixieren. Das wird so oft wiederholt, bis die Farbe des Ballons nicht mehr zu sehen ist. Vorsicht: Der Knoten des Luftballons sollte freibleiben und nicht vom Klopapier bedeckt werden.

Wer das Osternest bunt gestalten will, kann entweder den noch feuchten Klopapier-Ballon mit Wasserfarben einfärben, oder bei der letzten Schicht das Klopapier durch bunte Servietten ersetzen.

Der Ballon muss jetzt über Nacht trocknen und härtet dabei aus. Danach wird er beim Knoten eingestochen, damit die Luft entweichen kann und nur mehr die Klopapier-Schale übrigbleibt. Als letzten Schritt könnt ihr entweder vorne in das Ei ein Loch schneiden, oder ein Zick-Zack-Muster, wie das einer geöffneten Eierschale, machen. Wer will, kann das Osternest noch mit Filzstiften oder Acrylfarbe bemalen (Achtung: hier nicht mehr Wasserfarben verwenden).

Euer Osternest ist jetzt bereit, um mit Köstlichkeiten befüllt und versteckt zu werden.

 
    
 
 
    
 
 
    
 
 
    
 
 
    
 
 
    
 
 
    
 
 
    
 
 
    
 
 
    
 

 

Newsletter mit Infos zu Gewinnspielen, neuen Prospekten & Aktionen!

Das könnte ebenfalls interessant sein