Vegane Kosmetik – 5 Gründe, weshalb du sie verwenden solltest

Geposted in Lifestyle am 4.4.2019
Warum du künftig lieber zu veganer Kosmetik greifen solltest
  1. Schönheitsprodukte, die ohne tierische Inhaltsstoffe und ohne Tierversuche produziert werden, sind frei von Leid. Du hast perfekte Haut, ohne dass dafür Lebewesen gequält werden.

  2. In deinem Gesicht landen nur angenehme Inhaltsstoffe. Wusstest du, dass Kollagen für konventionelle Cremes häufig aus Plazenta, Fisch- oder Schweinehaut gewonnen wird? Keratin wird unter anderem aus Knochen, Hörnern und Hufen hergestellt. Knochenmehl ist oft Bestandteil von „normaler“ Zahnpasta – willst du das wirklich in deinem Mund haben?

  3. Vegane Kosmetik ist sanft zu sensibler Haut. Sie besteht aus natürlichen Inhaltsstoffen und kommt völlig ohne tierische Zusätze aus. Deshalb birgt sie auch ein geringeres Allergierisiko als konventionelle Produkte.

  4. Sichere Anwendung ohne Tiere. Du hast Bedenken in Bezug auf vegane Kosmetik, weil sie nicht an Tieren getestet wird? Diesen Gedanken kannst du verwerfen. Laborratten und Menschen sind nicht identisch. Selbst, wenn Tiere bestimmte Substanzen gut vertragen, muss das für uns Homo sapiens nicht gelten. Es gibt hervorragende Testmethoden im Reagenzglas beziehungsweise mittels Computersimulationen, die verlässliche Resultate erzielen.

  5. Deine Meinung zählt. Jedes Mal, wenn du alternative Produkte kaufst, dann teilst du dadurch deine Einstellung mit. Je mehr Menschen tierversuchsfreie, vegane Produkte wählen, desto größer wird die Wahrscheinlichkeit, dass Unternehmen ihre Sicht- und Handlungsweise ändern und irgendwann nur noch auf pflanzliche Inhaltsstoffe zurückgreifen.
 
    
 
 
    
 

 

Newsletter mit Infos zu Gewinnspielen, neuen Prospekten & Aktionen!

Das könnte ebenfalls interessant sein